2. Buli kompakt: Irrer Schlagabtausch in Bochum, Fortuna souverän

Logo: OneFootball

OneFootball

Matti Peters

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F04%2Fimago1002186469h-e1618750749193-1000x749.jpg&q=25&w=1080

In der Sonntagskonferenz der 2. Bundesliga hat sich der VfL Bochum mit Hannover 96 einen munteren Schlagabtausch geliefert. Die Fortuna aus Düsseldorf bleibt an der Spitzengruppe dran.

Bochum – Hannover 4:3 (2:1)

In einem intensiven und temporeichen Spiel rettete der Tabellenführer der 2. Bundesliga drei Punkte gegen starke Niedersachsen über die Zeit. Hannover setzte durch Kaiser die erste Duftmarke. Den Rückstand drehte Bochum aber noch vor dem Seitenwechsel.

VfL Bochum 4
Hannover 96 3
reguläre Spielzeit

Im zweiten Durchgang baute die Mannschaft von Thomas Reis die Führung zwar aus, konnte die 96er aber nicht abschütteln. Ducksch verkürzte erneut und sorgte so für eine spannende Schlussphase, in der sich die Hannoveraner für ihren Aufwand mit dem Ausgleich durch Ochs vermeintlich belohnte. Doch in der Nachspielzeit setzte Tesche mit seinem zweiten Treffer den krönenden Schlusspunkt in der einer wilden Partie.


Regensburg – Heidenheim 0:3 (0:2)

Der SSV Jahn trat von Beginn an zwar spielbestimmend auf, schenkte dem Gegner aus Heidenheim aber mit zwei Patzern zwei Tore. Die Gäste vergaben zudem sogar noch weitere Hochkaräter, womit die Partie wohl schon zur Halbzeit entschieden gewesen wäre. Im zweiten Durchgang übernahm der FCH endgültig die Kontrolle und setzte per Elfmeter den Schlusspunkt.

Jahn Regensburg 0
1. FC Heidenheim 3
reguläre Spielzeit

Osnabrück – Düsseldorf 0:3 (0:1)

In Osnabrück ging eine traurige Serie weiter. Fortuna Düsseldorf hat dem VfL  die zwölfte Heimniederlage in Folge beigebracht. Durch den klaren Erfolg halten die Rheinländer den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen.