Winter-WM in Katar: BuLi soll währenddessen weiterspielen

OneFootball

Antonia Hennigs

Artikelbild: Winter-WM in Katar: BuLi soll währenddessen weiterspielen

In der vergangenen Woche gab es bereits Berichte, dass die 2. Liga während der WM in Katar – zumindest, wenn die Gruppenphase vorüber ist – den Spielbetrieb einfach fortsetzen soll. Nach Informationen der ‚SportBild‘ gibt es wohl einen ähnlichen Plan auch für die Bundesliga!

Von Mitte November bis Mitte Dezember 2022 wird die Wüsten-WM in Katar ausgetragen. In der Bundesliga soll der Ball daraufhin erst wieder zum Rückrundenstart am 23. Januar 2023 rollen. Das würde für einen Großteil der Spieler zehn Wochen Pause bedeuten. Werder Bremens Manager Frank Baumann sitzt in der zuständigen DFL-Kommission und bestätigt nun, dass ein Plan, dieses Szenario zu vermeiden, in der Erarbeitung ist.

„Wir werden unsere Spieler ganz sicher nicht zehn Wochen in den Urlaub schicken, sofern sie nicht bei der WM sind. Denkbar ist, dass sie ein oder zwei Wochen Zeit zur Regeneration erhalten“, erklärt er der ‚SportBild‘ und spricht damit eine überraschende Lösung an. Es sei denkbar, dass die Bundesliga ab dem WM-Viertelfinale weiter läuft.

Video Content

Zwar würden nicht alle Vereine spielen – Bayern München beispielsweise müsste auf zu viele Nationalspieler verzichten – zwei oder drei Spieltage sollten während des Turniers aber ausgetragen werden. „Wie die geartet sein könnten, wird in den nächsten Wochen erarbeitet“, fügt Baumann hinzu. Das hört sich nach einem schon fast beschlossenen Grundkonzept an.