Wie Inter Mailand dem HSV auf dem Transfermarkt helfen könnte

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2020%2F12%2FFC-Internazionale-v-Cagliari-Calcio-Serie-A-1609337152-1000x750.jpg&q=25&w=1080

Nach einer zwischenzeitlichen Formkrise ist der Hamburger SV als Tabellenzweiter mittlerweile wieder auf Kurs Aufstieg. Am Kader könnte sich dennoch etwas tun.

So wurden die Rothosen zuletzt etwa mit dem defensiven Mittelfeldspieler Christian Oliva, der aktuell beim italienischen Erstligisten Cagliari Calcio unter Vertrag steht, in Verbindung gebracht. Bei einem möglichen Deal könnte Inter Mailand entscheidend beteiligt sein.

Denn die Nerazzurri wollen Radja Nainggolan übereinstimmenden Medienberichten zufolge wieder abgeben, dabei deutet vieles auf eine erneute Leihe zu Cagliari hin. Dort stand der Belgier bereits von 2010 bis 2014 und in der vergangenen Saison als Leihspieler unter Vertrag.

Kommt der Deal so nun zustande, wird es für den beim HSV begehrten Oliva laut ‚Gazzetta dello Sport‘ noch schwieriger, auf Einsätze zu kommen. Eben deswegen sei eine Leihe zum Zweitligisten im Gespräch. Die Rothosen dürfen also hoffen – und zwar auch auf Inter.