Pokal-Vorschau: Wolfsburg trifft auf Bayern, SGE empfängt SCF | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Annika Becker·2. April 2021

Pokal-Vorschau: Wolfsburg trifft auf Bayern, SGE empfängt SCF

Artikelbild:Pokal-Vorschau: Wolfsburg trifft auf Bayern, SGE empfängt SCF

Zwischen Tradition und Moderne: Eintracht Frankfurt vs. SC Freiburg

Letzten Sommer wurde der 1. FFC Frankfurt aufgelöst und ging in der Eintracht auf. Dort erinnerte man vor dem Wochenende an die Rekordpokalsiegerinnen und will die Geschichte erfolgreich fortführen. Auch um das schwache Abschneiden in der Liga vergessen zu machen. Trainer Arnautis zeigte sich erleichtert, „dass am Mittwoch gegen Duisburg der Knoten in der Liga geplatzt ist“. Da gab es im Nachholspiel gegen den MSV ein 3:0.

Die Freiburgerinnen könnten zum zweiten Mal in ein Finale einziehen. In der Liga stehen sie aktuell nur drei Punkte vor Frankfurt, überzeugten zuletzt aber mit zwei Siegen gegen Turbine Potsdam. Im Pokal setzten sie sich gegen die Turbine mit 6:3 durch. Managerin Bauer sieht die Favoritenrolle trotzdem bei den Gegnerinnen. Im Gegensatz zur SGE musste Freiburg unter der Woche nicht spielen.


Fingerzeig für Saison-Endspurt: VfL Wolfsburg vs. FC Bayern München

5 Punkte und 25 Tore trennen die Wolfsburgerinnen in der Liga von München, das Rückspiel steht im Mai an. Ein Aufeinandertreffen in der Champions League scheiterte am Ausscheiden Wolfsburgs gegen Chelsea. Schon nach Wolfsburgs Niederlage gegen Bayern in der Hinrunde wurde diskutiert, ob Wolfsburgs Vormachtstellung so langsam zu Ende geht.

Die Münchener Verantwortlichen machen jedenfalls kein Geheimnis daraus, dass ihr Verein die Nummer Eins in Deutschland sein soll. Zumindest mal in dieser Saison bietet der Pokal Wolfsburg die beste Chance auf einen Titel, es wäre der siebte Pokalgewinn in Folge. Und wer weiß, vielleicht würde es auch in der Liga dann noch einmal so richtig eng.

Sportlich haben sich beide Seiten seit dem letzten Aufeinandertreffen noch einmal weiterentwickelt. Wolfsburg zeigte sich gegen Chelsea aber anfällig in der Defensive, vor allem auch im Spielaufbau aus der Abwehr heraus. Das bietet Bayern Ansätze für das eigene hohe Pressing.

Stefan Lerch will mit seinem Team im Gegenzug aber auch die Münchenerinnen zu Fehlern zwingen. Auch offensiv brauchen die Wölfinnen aber eine Leistungssteigerung gegen die sichere Abwehr von München. Für eine eventuelle Verlängerung vielleicht interessant: Wolfsburg hatte einen Tag mehr Pause.


Wer zeigt was

Das Spiel von Frankfurt und Freiburg kannst Du ab 13 Uhr auf hessenschau.de und sportschau.de anschauen.


Die ARD zeigt das Aufeinandertreffen von Wolfsburg und Bayern am Sonntag live ab 14 Uhr.