Medien: Pellegrini kostet SGE keine Leihgebühr - Juve übernimmt Großteil des Gehalts | OneFootball

Medien: Pellegrini kostet SGE keine Leihgebühr - Juve übernimmt Großteil des Gehalts

Logo: fussball.news

fussball.news

Nachdem Filip Kostic von Eintracht Frankfurt zu Juventus Turin gewechselt ist, wird Luca Pellegrini als Nachfolger des 29-jährigen Serben am Main gehandelt. Der Linksverteidiger des italienischen Rekordmeisters könnte sogar zum Schnäppchen werden.

Mit Filip Kostic hat Eintracht Frankfurt einen Schlüsselspieler der vergangenen Jahre verloren, entsprechend ist die Verpflichtung eines Ersatzspielers zu erwarten. Laut eines Berichts der Bild-Zeitung soll dieser bereits gefunden worden sein, Luca Pellegrini werde für ein Jahr auf Leihbasis von Juventus zur Eintracht wechseln.

Pellegrini fast zum Nulltarif zur SGE?

Dem Boulevardblatt zufolge werde Pellegrini mit Kostic verrechnet. Demnach zahle Juve entgegen der Ursprungsforderung von mindestens 17 Millionen Euro einen Sockelbetrag über 12 Millionen Euro, der mittels Bonuszahlungen auf bis zu 15 Millionen Euro steigen könne. Im Gegenzug werde Pellegrini ohne Leihgebühr an die Eintracht verliehen, die zudem nur ein Drittel seines Jahresgehalts über drei Millionen Euro übernehmen müsse. Insgesamt spare Frankfurt auf diese Weise sechs Millionen Euro ein, die sich entsprechend auf die Kostic-Ablöse auswirken sollen.

Impressum des Publishers ansehen