Hannover-Trainer Zimmermann wackelt: Die Nachfolge-Kandidaten | OneFootball

Hannover-Trainer Zimmermann wackelt: Die Nachfolge-Kandidaten

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Bei Hannover 96 verdichten sich die Anzeichen auf einen möglichen Trainerwechsel. Nach dem 0:4 beim Karlsruher SC schrumpft die Rückendeckung für Coach Jan Zimmermann. In den Medien werden bereits erste Kandidaten als Nachfolger gelistet.

Ex-HSV-Trainer nach Hannover?

Laut dem „Sportbuzzer“ gilt Daniel Thioune als „logischer Kandidat“. Für den 47-Jährigen spricht die Erfahrung aus der 2. Liga, vor allem durch seine Zeit beim großen Hamburger SV. Doch auch zuvor hatte Thioune mit dem VfL Osnabrück und dem Aufstieg aus der 3. Liga für Aufsehen gesorgt. Im Gegensatz dazu trat 96-Trainer Zimmermann seinen Job in Hannover ohne Zweitliga-Erfahrung an. Der Klub soll deshalb nach den jüngsten Resultaten einen Coach bevorzugen, der die 2. Liga kennt.

Ein weiterer Name, den „Sportbuzzer“ nennt, ist der von Uwe Neuhaus. Der 62-Jährige hatte Arminia Bielefeld 2020 in die Bundesliga geführt und schon in Dresden und bei Union Berlin die sportlichen Geschicke durchaus erfolgreich geleitet. Auch Dietmar Kühbauer soll als interessanter Kandidat gelten. Der Österreicher war bis Mitte November noch als Trainer bei Rapid Wien tätig.

In jedem Fall wird es für 96-Sportchef Marcus Mann eine herausfordernde Aufgabe, im Falle eines Zimmermanns-Abschieds den richtigen Nachfolger auszuwählen. Dabei könnten laut dem Portal auch Jens Keller oder Bruno Labbadia auf der Kandidatenliste auftauchen. Zimmermann war im Sommer noch von Hannover-Boss Martin Kind persönlich auserkoren worden.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen