Erste Pleite nach 32 Spielen: Hoffenheim überrollt müde Bayern

Logo: OneFootball

OneFootball

Matti Peters

Artikelbild: Erste Pleite nach 32 Spielen: Hoffenheim überrollt müde Bayern

Die TSG 1899 Hoffenheim bricht den Bann und bringt Bayern München die erste Pflichtspielniederlage seit Dezember 2019 bei.

In Sinsheim merkte man dem Triple-Sieger schon zu Beginn die hohe Belastung der letzten Wochen an.

Die Kraichgauer nutzen vor knapp 6000 Zuschauern die Gunst der Stunde und gingen mit einem Doppelschlag noch vor Ablauf der ersten halben Stunde mit 2:0 in Führung.

Bundesliga

TSG Hoffenheim
FC Bayern München

Bayerns Dauerläufer Joshua Kimmich brachte mit seinem sehenswerten Schlenzer noch vor dem Pausenpfiff ein Stück Hoffnung zurück.

Nach dem Seitenwechsel reagierte Hansi Flick mit einem Doppelwechsel. Lewandowski und Goretzka kamen ins Spiel, doch die TSG hielt das Tempo weiter hoch, kreierte immer wieder gefährliche Kontersituationen und besorgte im Schlussabschnitt durch Torjäger Andrej Kramarić die Vorentscheidung. In der Nachspielzeit verwandelte der Kroate zudem noch einen Elfmeter zum 4:1.