­čÄÖ Die Buli-Stimmen vom Samstag: "M├╝ssen Schei├čegal-Mentalit├Ąt initiieren" | OneFootball

­čÄÖ Die Buli-Stimmen vom Samstag: "M├╝ssen Schei├čegal-Mentalit├Ąt initiieren" | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Paul Cichon┬Ě21. April 2024

­čÄÖ Die Buli-Stimmen vom Samstag: "M├╝ssen Schei├čegal-Mentalit├Ąt initiieren"

Artikelbild:­čÄÖ Die Buli-Stimmen vom Samstag: "M├╝ssen Schei├čegal-Mentalit├Ąt initiieren"

Der Bundesligasamstag begann zwar schleppend, gewann aber schlussendlich doch an Fahrt und nahm besonders im Abstiegskampf dramatische Wendungen. K├Âlns Niederlage bei Schlusslicht Darmstadt d├╝rfte bei so manchem K├Âlner noch nachhallen. Die Bayern w├Ąhrenddessen hatten es in K├Âpenick mit den eisernen Unionern zu tun und die Fohlen erlebten eine echte Achterbahnfahrt. Hier sind die Stimmen der Trainer zur Endphase der Saison.

Timo Schultz (K├Âln):┬áÔÇ×Wir schaffen es zu selten in den Spielen, dominante Phasen zu haben, in denen wir mehrere gef├Ąhrliche Chancen erspielen. Jetzt m├╝ssen wir eine Schei├čegal-Mentalit├Ąt initiieren f├╝r die n├Ąchsten vier Spiele, um befreiter aufzuspielen.


OneFootball Videos


Es sind noch vier Spiele zu spielen und rein rechnerisch ist noch alles m├Âglich. Wir m├╝ssen besser spielen, wir k├Ânnen besser spielen. Dann ist auch in Mainz alles m├Âglich.ÔÇť

Thorsten Lieberknecht (Darmstadt):┬áÔÇ×Wir sind erleichtert und freuen uns ├╝ber diesen Dreier. Ich freue mich zudem sehr, dass wir der Stadt Darmstadt und unseren Fans mal wieder einen Bundesliga-Sieg geschenkt haben. Die Jungs haben heute die taktischen Inhalte gut umgesetzt. Es war verdammt lang her, dass wir einen Sieg eingefahren haben. Dementsprechend sind wir erstmal einfach nur froh.ÔÇť

TSG Hoffenheim - Borussia M├Ânchengladbach (4:3)

Pellegrino Materazzo (Hoffenheim): "Ich denke, wir haben unter dem Strich guten Fu├čball gespielt und verdient gewonnen. Wir waren mit Ball sehr variabel, haben uns viele Chancen kreiert und waren gut im Gegenpressing. Ich bin aber nat├╝rlich nicht zufrieden damit, dass wir die Gladbacher immer wieder zur├╝ck ins Spiel haben kommen lassen."

Dieser Browser wird nicht unterst├╝tzt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

Gerardo Seoane (Gladbach): "Wir ├Ąrgern uns extrem, dass wir, nachdem wir zur├╝ckgekommen sind, nicht mit einem Punkt nach Hause fahren. Insgesamt war es eine entt├Ąuschende erste Halbzeit, in der das Ergebnis noch das Beste f├╝r uns war. In der zweiten Halbzeit waren wir besser im Spiel, haben aber leider den einen oder anderen Fehler zu viel gemacht.

Nach den Gegentoren haben wir eine gute Reaktion gezeigt und uns zur├╝ckgek├Ąmpft. Wir nehmen die positiven und negativen Dinge aus diesem Spiel mit. Es gibt eine ganze Menge aufzuarbeiten."

VfL Wolfsburg - VfL Bochum (1:0)

Ralph Hasenh├╝ttl (Wolfsburg): "Bochum hat sehr aggressiv gespielt und uns nie in den Rhythmus kommen lassen. Es war klar, dass wir k├Ąmpfen m├╝ssen und unsere wenige Chancen nutzen m├╝ssen.

Eine haben wir genutzt. In der zweiten Halbzeit haben wir ein paar Bretter liegen lassen, mussten so bis zum Schluss zittern. Ich glaube, die Mannschaft hat sich heute diesen Sieg verdient. Es war notwendig, unseren Mann zu stehen. Das haben wir getan, dazu kann ich der Mannschaft nur gratulieren."

Artikelbild:­čÄÖ Die Buli-Stimmen vom Samstag: "M├╝ssen Schei├čegal-Mentalit├Ąt initiieren"

Heiko Butscher (Bochum): "Ich denke, wir sind gut in das Spiel reingekommen und haben sehr gut umsetzen k├Ânnen, was wir vorhatten. Speziell in der ersten Halbzeit hatten wir ein, zwei richtig gute M├Âglichkeiten. Aber unser gr├Â├čtes Problem ist, dass wir einfach nicht in F├╝hrung gehen. Dann haben wir das Gegentor gefressen, wo wir vorher drei-, viermal kl├Ąren k├Ânnen.

Wir sind unten drin, haben aber noch vier Spiele. Wir werden alles geben, um uns die Punkte zur├╝ckzuholen und gegen Hoffenheim am Freitag drei Punkte einzufahren."

1. FC Heidenheim - RB Leipzig (1:2)

Frank Schmidt (Heidenheim):┬á"Es war ein krasses Spiel. Unter dem Strich haben wir guten Fu├čball gezeigt. Wir waren mit dem Ball variabel und haben ein gutes Gegenpressing gehabt. Es war eine gute Leistung. Nach der F├╝hrung haben wir Gladbach wieder ins Spiel kommen lassen.

Diese passiven Phasen nehmen wir mit f├╝r Nachbereitung. Es war f├╝r alle Zuschauer sehr spannend und am Ende, glaube ich, ein verdienter Sieg f├╝r uns."

Dieser Browser wird nicht unterst├╝tzt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

Marco Rose (Leipzig):┬á"Wir ├Ąrgern uns nat├╝rlich extrem dar├╝ber, dass wir nicht mit einem Punkt nach Hause fahren. Das Resultat war nach der ersten H├Ąlfte das Beste f├╝r uns. In der zweiten H├Ąlfte wurde es eigentlich besser, aber wir haben zwei Gegentore kassiert.

Die neuen Spieler haben neuen Elan reingebracht. Es ist schade, dass wir den Punkt noch weggegeben haben."

FC Union Berlin - FC Bayern M├╝nchen (0:1)

Nenand Bjelica (Union):┬á"Ich bin ziemlich zufrieden mit unserer ersten Halbzeit, in der wir unsere Chancen hatten und einige Konter gesetzt haben. Die beste h├Ątten wir nutzen m├╝ssen. Bayern geht durch die individuelle Klasse in F├╝hrung ÔÇô ohne, dass ich den Unterschied gesehen habe.

In der zweiten Halbzeit haben wir probiert, etwas taktisch umzustellen. Mit der ersten Aktion f├Ąllt das 0:3, das war das Ende f├╝r unsere Mannschaft."

Dieser Browser wird nicht unterst├╝tzt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

Thomas Tuchel (Bayern):┬á "Es war eine perfekte Woche mit drei Siegen. Heute war der Erfolg nach den Anstrengungen auf diese souver├Ąne Art und Weise nicht selbstverst├Ąndlich. Daher geht ein dickes Kompliment an das Team. Insgesamt war es f├╝r ein Ausw├Ąrtsspiel und mit der Phase, aus der wir kommen, ein sehr starker Auftritt."