🚹 Eklat in der Champions League: Saudi-Klub boykottiert Anpfiff | OneFootball

🚹 Eklat in der Champions League: Saudi-Klub boykottiert Anpfiff | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Lennard Bacher·2. Oktober 2023

🚹 Eklat in der Champions League: Saudi-Klub boykottiert Anpfiff

Artikelbild:🚹 Eklat in der Champions League: Saudi-Klub boykottiert Anpfiff

Eigentlich sollte das Spiel zwischen Karim Benzemas neuem Klub Al Ittihad und dem iranischen Gegner Foolad Mobarakeh Sepahan SC schon gespielt sein, es kam aber nicht einmal zum Anpfiff. Was war also passiert?

Wie der britische ‚Mirror‘ berichtet, weigerte sich Al Ittihad das Spiel zu bestreiten. Grund dafĂŒr war, dass der iranische Klub die BĂŒste des verstorbenen iranischen MilitĂ€roffiziers Qasem Soleimani an den Spielfeldrand ihres Stadions gestellt hatte, auf den man in Saudi-Arabien wohl nicht gut zu sprechen ist.


OneFootball Videos


Artikelbild:🚹 Eklat in der Champions League: Saudi-Klub boykottiert Anpfiff

Der offizielle X(ehemals Twitter)-Account der AFC Champions League bestĂ€tigte, dass das Spiel abgesagt wurde und begrĂŒndete das Ganze mit „unerwarteten unvorhergesehenen UmstĂ€nden“.

Ob das AFC-CL-Spiel von Neymars neuem Verein Al Hilal, welches am Dienstag gegen den anderen iranischen Klub FC Nassaji Mazandaran gefÀhrdet ist, ist aktuell noch unklar.