🏆 CL-Awards: Hochklassige Übertragungen und weltklasse Tore | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Annika Becker·7. Oktober 2021

🏆 CL-Awards: Hochklassige Übertragungen und weltklasse Tore

Artikelbild:🏆 CL-Awards: Hochklassige Übertragungen und weltklasse Tore

Gleich am ersten Spieltag der Gruppenphase ist so viel passiert, dass sich ein RĂŒckblick auf einige der besonderen Momente lohnt. Wir schauen daher noch einmal auf die schönsten Tore, abgefahrenen Spiele, lang ersehnten Comebacks und die wirklich tollen Live-Übertragungen im neuen Turnier-Modus.

Folge der Champions League der Frauen und verpasse ab sofort keine wichtigen News und Spiele mehr.


Der „Herzlich willkommen auf der großen BĂŒhne“ Award

Premiere auf internationaler BĂŒhne fĂŒr die TSG Hoffenheim, und was fĂŒr eine! Mit einer geschlossen starken Teamleistung siegten die Badenerinnen mit 5:0 auswĂ€rts beim HB KĂžge und jedes der Tore war sehenswert. Der Treffer von Katharina Naschenweng aber gehört zu den schönsten des ganzen Spieltages. Sie drehte sich an der linken Sechzehnerkante einmal um sich selbst in Richtung Tor und jagte den Ball dann mit hĂŒbscher Flugbahn rechts oben in den Winkel. Kann man zum Einstand mal so machen.


Der „VerlĂ€sslichkeit und Hochglanz“-Award

Alle Fans des europĂ€ischen Frauenfußballs kennen die lange und verwirrte Suche nach stĂ€ndig wechselnden Anstoßzeiten, kameratechnisch abenteuerlichen Übertragungen in den hintersten Winkeln des Internets, falls es ĂŒberhaupt welche gibt. All das hat jetzt glĂŒcklicherweise ein Ende, zumindest in der Champions League.

Mit vorerst kostenlosen Streams auf Englisch und in den Landessprachen der jeweiligen Teams, aussagekrĂ€ftigen Statistiken wĂ€hrend des Spiels, gut vorbereiteten Kommentator*innen und einem großartigen Halbzeitprogramm wurde der erste Spieltag zu einem Fest. Manche sprechen vom Beginn einer neuen Ära. Möge diese Entwicklung auch in den Ligen so weitergehen!


Der „Drama! Nervenkitzel! Action!“-Award

FĂŒr die Fans der beiden Vereine muss die Partie zwischen Chelsea und Wolfsburg unglaublich stressig gewesen sein, fĂŒr alle mit neutraler Perspektive war es aber aufgrund der vielen Torchancen aus Fehlern extrem unterhaltsam. Beide Defensivreihen hatten einen schlechten Tag, besonders die der Londonerinnen und so fragte man sich bei all den unprĂ€zisen PĂ€ssen, was wohl als NĂ€chstes passieren wĂŒrde. Auch den Spielerinnen nagte das sichtlich an den Nerven, so geriet die erstmals nach Verletzung wieder von Beginn an spielende Rauch mit Ex-Wölfin Pernille Harder nach einem Zweikampf aneinander, nach Abpfiff umarmten sich die beiden wieder herzlich lachend.

Artikelbild:🏆 CL-Awards: Hochklassige Übertragungen und weltklasse Tore

Wolfsburg tat es gut, mit Lena Oberdorf Robustheit und WeitrĂ€umigkeit im Mittelfeld zu haben, offensiv machte Tabea Waßmuth ein richtig gutes Spiel, sie hĂ€tte sogar noch öfter treffen können. Ihr Treffer zum dritten Tor fĂŒr Wolfsburg entstand kurios und war gleichzeitig sehr gut abgeschlossen.


Der „Alle werdenden HolzfĂ€llerinnen bitte in den Wald“-Award

War das zwischen Real Madrid und Kharkiv Fußball? Kickboxen? Holzhacken? Es war jedenfalls nicht schön anzusehen, wie beide Teams immer wieder mit Stollen ĂŒber Knöchel rutschten oder Ellenbogen irgendwo hin rammten. Die Schiedsrichterin bestrafte diese groben Vergehen viel zu selten und gab lieber Gelb fĂŒr das Wegschlagen des Balles. In der Liga erwischte Real einen schlechten Start mit nur einem Punkt aus fĂŒnf Spielen, die Leichtigkeit aus den Qualifikationsspielen gegen Manchester City scheint erst einmal verloren.


Der „
und deswegen stehen wir hier oben“-Award

So ein schöner, effektiver Fußball von Barcelona! Die Katalaninnen machten gleich im ersten Spiel gegen das sich gerade eigentlich in Bestform befindende Arsenal deutlich, warum sie die Titelverteidigerinnen sind und warum auch in diesem Jahr der Weg zum Gewinn der Champions League nur ĂŒber sie gehen wird. Die Spielerinnen haben die Bewegungen auf dem Platz ĂŒber Jahre so verinnerlicht, dass alles ganz einfach aussieht. Das gegenlĂ€ufige Entgegenkommen und in den Raum starten, das Rotieren zwischen FlĂŒgeln und Mittelfeld.

Arsenal hielt eigentlich stark dagegen, und dennoch reichte es bei weitem nicht aus in diesem Spiel, das von den Namen her auch gut ein Finale hÀtte sein können. Auch das ist ein schöner Nebeneffekt des neuen Modus mit Gruppenphase: Es gibt von Anfang an richtige Hammerspiele.


Der „Sie ist wieder da!“-Award

20 Monate oder 625 Tage: So lange konnte Ada Hegerberg nach ihrem Kreuzbandriss kein Fußballspiel mehr bestreiten. Gegen BK HĂ€cken wurde sie in der zweiten Halbzeit fĂŒr Lyon eingewechselt, das Spiel war zu diesem Zeitpunkt schon entschieden, die Gewinnerin des Ballon d’Or 2018 konnte ihre Minuten also einfach genießen. Und das tat sie sichtlich.

DafĂŒr fehlt Lyon eine andere: Mittelfeldspielerin Amel Majri zog sich in der Liga gegen Bordeaux eine schwere Knieverletzung zu und fehlt voraussichtlich fĂŒr den Rest der Saison. Ihre Mitspielerinnen grĂŒĂŸten sie nach dem ersten Tor, in dem sie ihr Trikot in die Kamera hielten.