Bundesliga-Statistik: Goal Stats – Kein Spiel ohne Bayern-Tor | OneFootball

Bundesliga-Statistik: Goal Stats – Kein Spiel ohne Bayern-Tor

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Eine neue Statistik vom Portal Fussballdaten.de zeigt, in wie vielen Bundesliga-Spielen die 18 Klubs in der vergangenen Saison 2021/2022 getroffen haben und wie oft sie ihren Kasten sauber gehalten haben. Stand der Daten: 22. Juni 2022.

Die Zehnfach-Meisterschaft des FC Bayern München fußte nicht auf einer überragenden Abwehrleistung – der Titelverteidiger kassierte genauso viele Tore wie der Tabellenvierte RB Leipzig (37). „Es geht auch mal unperfekt“, fasste das Kicker-Spezial: Die große Bilanz (Mai 2022) die Saison der Münchner etwas ungelenk zusammen.

97 Saison-Tore

Doch die überragende Bayern-Offensive mit dem 35-fachen Torjäger Robert Lewandowski (33) und einer Gesamt-Toranzahl von 97 machte gegenüber den Verfolgern den Unterschied. Nur 2019/2020 hatte der Rekordmeister auf dem Weg zum Titel mit 100 Treffern noch häufiger getroffen.

Die Großkopferten schafften als einziges Team in 34 Spielen immer mindestens einen Torerfolg. 11-mal kassierten die Mannen um Torhüter Manuel Neuer (36) kein Gegentor, das gelang sonst nur dem VfL Wolfsburg.

BVB nur 7-mal ohne Gegentreffer

Mit diesen Werten konnte Vizemeister Borussia Dortmund bei allem Respekt nicht mithalten. Dass der BVB 33-mal dabei mindestens ein eigenes Tor erzielte, wirkt wie ein Muster ohne Wert. Die Mannschaft des inzwischen durch Edin Terzic ersetzten Trainers Marco Rose verlor neun Spiele, davon allein 4 zu Hause und von diesen Partien waren 3 gegen Klubs aus der Top 4 (Bayern, Leverkusen und RBL).

Die Abwehr mit 52 Gegentreffern (höchster Wert unter den ersten 8 Teams) war die Schwachstelle der Schwarzgelben und wurde nun im Sommer runderneuert. Nur in 7 Spielen kassierte Dortmund kein Tor, das war zu wenig für die hohen Ansprüche in Westfalen.

  • Kein Treffer gelang dem BVB am 6. Spieltag in Gladbach (0:1).
  • Die rheinische Borussia blieb nur gegen Dortmund und in 4 weiteren Spielen ohne Gegentor.
  • Bayer Leverkusen fehlten am Ende 5 Punkte zur Vizemeisterschaft und die Rheinländer mussten auf Platz 3 dieses Rankings in 8 Spielen mindestens einen Gegentreffer verzeichnen.

Zwei Minimalisten feiern

Die kuriosesten Goal Stats legten der 1. FC Köln und der VfB Stuttgart hin. Beide Klubs trafen sich in einer schicksalhaften Begegnung am 34. Spieltag, an deren Ende der VfB mit 2:1 in der Liga blieb https://www.fussballdaten.de/news/1-bundesliga/rettung-des-vfb-stuttgart-nicht-ohne-unseren-negativ-rekord-09f4e06c/ (Fussballdaten.de berichtete). Der FC stand schon nach dem 33. Spieltag als Europa Conference League-Teilnehmer fest. Dennoch: Die „Geißböcke“ und die Schwaben blieben nur 4-mal Gegentor frei, das ist Liga-weit der schlechteste Wert.

Die Absteiger Bielefeld (7-mal) und Greuther Fürth (6 Spiele) hielten ihr Tor häufiger sauber. Die Arminia war aber gemeinsam mit dem VfL Bochum, der am Ende als 13. klar über dem Strich stand, das Team, das in den wenigsten Partien (21) traf.

Impressum des Publishers ansehen