Als Skriniar-Alternative: PSG an Leipzigs Simakan interessiert | OneFootball

Als Skriniar-Alternative: PSG an Leipzigs Simakan interessiert

Logo: 90min

90min

Mit Nordi Mukiele hat RB Leipzig in diesem Transfersommer bereits einen Spieler an Paris Saint-Germain verloren. Nun scheinen die Pariser ihre Fühler auch nach Mohamed Simakan ausgestreckt zu haben.

Wie die französische Zeitung L'Équipe berichtet, ist der Leipziger als Alternative für Inters Milan Skriniar ins PSG-Blickfeld gerückt. Da die wochenlangen Gespräche über einen Skriniar-Transfer noch immer nicht zum Erfolg geführt hätten, habe der Ligue-1-Klub bereits Kontakt zu RB aufgenommen und erörtert, unter welchen Bedingungen eine Verpflichtung von Simakan möglich sei.

Der 22-jährige Innenverteidiger besitzt in Leipzig zwar noch einen Vertrag bis 2026. Dennoch, meldet L' Équipe, seien die Sachsen einem Verkauf nicht gänzlich abgeneigt. Die finanzielle Schmerzgrenze liege bei einer Ablöse von 40 Millionen Euro. Simakan war erst 2021 für 15 Millionen von Racing Straßburg zu RB gewechselt.

PSG sei zudem bereit, im Rahmen eines Tauschgeschäfts eigene Defensivspieler in einen möglichen Deal einzubinden. Konkrete Namen nennt die französische Zeitung jedoch nicht. Ob es daher Gedankenspiele um Thilo Kehrer oder Abdou Diallo gibt, die auf den ersten Blick als realistische Kandidaten für einen Tausch erscheinen, muss Spekulation bleiben.

Grundsätzlich käme ein Simakan-Abschied nach nur einem Jahr reichlich überraschend. Der Defensivmann konnte sich auf Anhieb in der Leipziger Stammelf etablieren und bringt aufgrund seines jungen Alters enormes Entwicklungspotenzial mit. Laut dem Portal ligainsider.de war Simakan in der abgelaufenen Saison der zweitbeste Zweikämpfer der Bundesliga (67,9 Prozent gewonnene Duelle). Nur BVB-Neuzugang Nico Schlotterbeck wies eine noch bessere Bilanz auf (68,4 Prozent).

Nach dem Ausfall von Lukas Klostermann ist die RB-Defensive zudem nicht gerade üppig besetzt. Es wäre schon eher verwunderlich, würde man Simakan gen Paris ziehen lassen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen