Zieler: "Natürlich gibt es Pfiffe. Völlig verständlich" | OneFootball

Zieler: "Natürlich gibt es Pfiffe. Völlig verständlich"

Logo: fussball.news

fussball.news

Hannover 96 gab am Samstag gegen den SC Paderborn eine Führung aus der Hand und verlor am Ende mit 2:4. Von den eigenen Fans gab es dafür Pfiffe.

Nach drei gespielten Spielen in der 2. Bundesliga steht Hannover 96 noch ohne Sieg da. Die Roten spielten bislang einmal Remis und verloren schon zweimal - zuletzt in Paderborn. Wie die Bild-Zeitung berichtet, beschimpften die Fans die 96-Profis daraufhin sogar. Die Spieler trauten sich dennoch Richtung Kurve.

"Wir waren da, haben uns gestellt und uns das angehört"

Allerdings hielten die Akteure einen gewissen "Sicherheitsabstand" ein. Ron-Robert Zieler sagte dazu: "Wie nah sollen wir noch hingehen? Wir waren da, haben uns gestellt und uns das angehört." Unter den Pfiffen ging es für die Mannschaft in die Kabine. "Natürlich gibt es Pfiffe. Völlig verständlich", so Zieler. Der 19-jährige Maxi Beier ging derweil nicht zu den Fans. Hannovers Youngster marschierte währenddessen zur Ersatzbank von Hannover 96.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen