Wolfsburg sucht Kohfeldt-Nachfolger: VW möchte offenbar Niko Kovač | OneFootball

Wolfsburg sucht Kohfeldt-Nachfolger: VW möchte offenbar Niko Kovač

Logo: 90min

90min

Nach der Trennung von Florian Kohfeldt befindet sich der VfL Wolfsburg auf der Suche nach einem neuen Coach. Sportdirektor Marcel Schäfer soll Matthias Jaissle als Wunschkandidaten ausgemacht haben, der seinen Vertrag in Salzburg mittlerweile aber verlängert hat. Demnach wird die Option Niko Kovač immer heißer.

Weder Mark van Bommel noch Florian Kohfeldt haben es geschafft, mit dem VfL Wolfsburg zufriedenstellende Resultate einzufahren, weswegen die Wölfe die Saison auf einem enttäuschenden zwölften Rang beendet haben. Nun soll ein neuer Trainer für frischen Wind sorgen.Sportdirektor Marcel Schäfer hätte am liebsten Matthias Jaissle als neuen Impulsgeber an der Seitenlinie; der 34-Jährige hat im vergangenen Sommer die Nachfolge von Jesse Marsch bei RB Salzburg angetreten und ist mit dem Klub souverän österreichischer Meister geworden. Bei RB Salzburg hat Jaissle mittlerweile aber bis 2025 verlängert - und ist damit vom Markt.

Bei Eigner Volkswagen soll insbesondere Niko Kovač hoch im Kurs stehen. Der ehemalige Bayern-Coach wurde trotz guter Resultate auch bei der AS Monaco vor die Tür gesetzt und steht für einen neuen Job zur Verfügung. Der Kroate soll allerdings auf einen Premier-League-Job scharf sein. Demnach bräuchte es wohl einiges an Überzeugungsarbeit, um den 50-Jährigen für den VfL gewinnen zu können. Die Liste an gehandelten Kohfeldt-Nachfolger ist jedoch noch länger. Die Wolfsburger sollen unter anderem auch an Vincent Kompany interessiert sein. Der Belgier trainiert derzeit den RSC Anderlecht.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen