Wirtz zu Bayern? Rolfes: "Wir können alle ruhig schlafen" | OneFootball

Wirtz zu Bayern? Rolfes: "Wir können alle ruhig schlafen"

Logo: fussball.news

fussball.news

Bayer Leverkusen greift am Sonntag nach der Tabellenführung, im Duell mit dem FC Bayern ruhen die Hoffnungen vor allem auf Florian Wirtz. Der Jungstar drückt der Werkself aktuell mit bemerkenswerter Konstanz seinen Stempel auf, gewann zuletzt die Wahl zum Fußballer des Monats. Die Gerüchteküche brodelt schon längst.

Anlässlich des Aufeinandertreffens mit dem FC Bayern liegt dabei die Frage nahe, ob sich der Rekordmeister beim vielleicht größten deutschen Talent bedienen wird. In Leverkusen wird dabei womöglich die Erinnerung an die ersten Jahre des neuen Millenniums laut, als Michael Ballack, Lucio oder Ze Roberto Bayer04 gegen Bayern eintauschten. "Angst haben wir nicht. Wir können wegen der Vertragskonstellationen alle ruhig schlafen", sagt Simon Rolfes nun aber gegenüber Bild live.

"Brauchen nicht zu spekulieren, wo er hingeht"

Der 18-jährige Nationalspieler Wirtz steht bei Leverkusen ohne Ausstiegsklausel bis 2026 unter Vertrag. Sportdirektor Rolfes und Co. wissen natürlich, dass die Wahrscheinlichkeit eines so langen Verbleibs des Mittelfeldmanns verschwindend gering ist. Aber sie können sich auf eine horrende Ablöse einstellen, bei der womöglich auch der FC Bayern wirtschaftlich aus dem Spiel ist. "Jetzt sollten wir uns darüber freuen, wie Florian Fußball spielt. Da brauchen wir nicht zu spekulieren, wo er hingeht", sagt Rolfes so völlig entspannt. Wirtz hatte im Juni 2020 gegen den FC Bayern sein erstes Bundesliga-Tor geschossen, soll die Werkself nun zum ersten Sieg seit November 2019 führen.

Impressum des Publishers ansehen