Werder Bremen: Füllkrug gegen Mainz wieder ein Startelfkandidat

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fcdn.ligainsider.de%2Fuploads%2F2020%2F03%2Fniclas-fuellkrug-sv-werder-bremen-2019-2020.jpg&q=25&w=1080

In den letzten drei Pflichtspielen musste der SV Werder Bremen auf Niclas Füllkrug verzichten. Auch beim Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund (1:4) am vergangenen Sonntag war der Angreifer nicht dabei. Im Vorfeld der Partie hatte Cheftrainer Florian Kohfeldt zwar seine Rückkehr angekündigt, sich letztlich aber doch noch einmal dagegen entschieden. Nun, wenige Tage später, soll es klappen: „Wir gehen bei ihm kein medizinisches Risiko ein. Es war einfach eine gewisse Schwellung da, die nach dem letzten Abschlusstraining noch nicht optimal war“, erklärte der Werder-Coach am Dienstag. Mittlerweile sei der gebrochene Zeh vollständig verheilt. „Da haben die paar Tage wirklich geholfen“, so Kohfeldt. „Er kommt in den Schuh rein und fühlt sich damit jetzt auch wohl. Dementsprechend gibt es keine Probleme mehr.“ Am Mittwochabend gegen den 1. FSV Mainz 05 (Anpfiff 20:30 Uhr) wird Füllkrug also wieder zur Verfügung stehen. Kohfeldt: „Niclas wird spielen können, dieses Mal auch definitiv. Den Abschlusstest gestern hat er hervorragend überstanden. Er ist damit auch ein Kandidat für die Startelf.“