Wegen Wettmanipulation: Albanischer Klub für zehn Jahre gesperrt | OneFootball

Wegen Wettmanipulation: Albanischer Klub für zehn Jahre gesperrt

Logo: OneFootball

OneFootball

Konstantin Keller

Dass sich Kriminelle am populären Fußballsport bereichern wollen, kommt immer wieder vor – auch der deutsche Fußball wurde vor einigen Jahren von einem Wettskandal erschüttert. Ein albanischer Klub zog die Sache jedoch offenbar im größeren Stil auf.

Denn der KF Skënderbeu Korça wurde von der Uefa kurzerhand für zehn Jahre für sämtliche europäische Klubwettbewerbe gesperrt. Der Grund: Wettmanipulation im großen Umfang.

Über 50 Spiele soll der Verein nach Berichten der ‘Sportschau’ verschoben haben. Zuletzt holte Korça das Double, darf die Früchte in Form des europäischen Wettbewerbs wegen des Betruges nun allerdings nicht ernten.