Volle Ausbeute für unseren Nachwuchs | OneFootball

Icon: DSC Arminia Bielefeld

DSC Arminia Bielefeld

·4. Oktober 2022

Volle Ausbeute für unseren Nachwuchs

Artikelbild:Volle Ausbeute für unseren Nachwuchs

Akademinia

Während die jüngsten AKADEMINIA-Mannschaften aufgrund der Ferien spielfrei hatten, traten unsere U19, U17 und U16 am Wochenende zu Ligaspielen an. Und das mit Erfolg! Drei Spiele, drei Siege. Wir haben die Spielberichte.

U19-Westfalenliga: DSC Arminia Bielefeld - TSC Eintracht Dortmund 3:1 (1:1)

Die U19 von Cheftrainer Florian Fulland konnte am Wochenende das im Vorfeld als "kleine Spitzenspiel" bezeichntete Duell mit starken Dortmundern für sich entscheiden. Beim 3:1 trugen sich Cem-Ali Dogan (44.), Paul Henkenjohann (70.) und Tyler-Jeremy Wozny (85.) in die Torschützenliste ein. Die Gäste aus Dortmund, die bisher noch kein Saisonspiel verloren hatten, gingen im Brackweder Böllhoff-Stadion kurz vor der Pause sogar mit 1:0 in Führung, doch die schwarz-weiß-blaue U19 spielte ruhig weiter und belohnte sich für einen couragierten Auftritt.

Nach sieben Spielen und 15 Punkten (vier Siege, drei Unentschieden) steht die U19 damit erstmals auf dem ersten Tabellenplatz und möchte diesen Platz natürlich bis zum Saisonende verteidigen. Weiter geht's in der Westfalenliga dann erst am 23. Oktober mit einem Heimspiel gegen den VfB Waltrop (11:00 Uhr). Zuvor tritt die Fulland-Elf im Bielefelder Kreispokal am Sonntag, den 16. Oktober (11:00 Uhr) gegen den SC Bielefeld an.

U17-Bundesliga: MSV Duisburg - DSC Arminia Bielefeld 2:6 (0:4)

Toller Auswärtserfolg der Drobe-Elf, die damit auch im sechsten Spiel der Bundesliga-Saison ungeschlagen bleibt! Nach dem Spiel war Drobe erleichtert und sprach von einer "schweren Partie", die seine Jungs mit all den schwierigen Umständen aber bestens angenommen hätten.

"Duisburg war der erwartet schwere Gegner. Auf einem schwierigen Geläuf haben sie aggressiv gespielt und versucht, uns immer wieder zu nerven." Ein Beleg dafür seien die drei gelben Karten des MSV in den ersten zehn Minuten des Spiels. "Wir haben uns aber auf das Fußballerische konzentriert und uns dann nach und nach belohnt", so der Trainer weiter, der sich über eine 4:0-Halbzeitführung freuen konnte. Nick Cherny sowie Lucas Kiewitt mit einem lupenreinen Hattrick sorgten für die Führung, die laut Drobe auch durchaus hätte höher ausfallen können.

"Das ist aber Jammern auf hohem Niveau. Die Jungs haben es gut gemacht und die Trainingseindrücke bestätigt. Die Truppe ist ehrgeizig und vor allen Dingen wissbegierig - das merkt man dann auch in den Spielen, wo viele Elemente gut umgesetzt werden." Für das fünfte DSC-Tor sorgte abermals Cherny, das letzte Tor in Duisburg, das 6:2, schoss Henrik Koch, der in der Partie auch mehrere Vorlagen verzeichnen konnte.

"Wenn ich das Haar in der Suppe suchen müsste, würde ich sagen, dass uns im Trainerteam das Standardgegentor zum 5:2 ärgert, aber an solchen Geschichten arbeiten wir. Die Mannschaft hat die Aufgabe super gelöst, weswegen wir sehr zufrieden die Heimreise angetreten haben", so Drobe weiter, der sich mit seiner Mannschaft nun auf das Spitzenpiel gegen den Nachwuchs vom BVB am kommenden Samstag (8. Oktober, 13:00 Uhr, BÖLLHOFF-Stadion, Brackwede) freut: "Es gab selten Spieltage, an denen wir mit einem Sieg im direkten Duell die Möglichkeit hatten, am BVB vorbei zu ziehen. Wir freuen uns!"

U16-Landesliga: SC Verl - DSC Arminia Bielefeld 0:2 (0:1)

Auch unsere U16 feierte am Wochenende einen schönen Auswärtserfolg. Durch den 2:0-Auswärtserfolg beim ostwestfälischen Nachbarn vom SC Verl festigt die Elf von Cheftrainer Gabriel Imran den zweiten Platz und bleibt Tabellenführer SV Rödinghausen damit auf den Fersen. Dabei startete die U16 gar nicht mal so gut in die Partie und hatte gerade in der ersten Halbzeit ihre Probleme mit dem Gastgeber.

"Wir haben den Gegner etwas unterschätzt und mussten uns dann steigern. Zwischendrin hatte Verl sehr gute 15 Minuten, doch meine Mannschaft hat sich gefangen und wurde dann immer besser. Solch eine Reaktion zu zeigen, zeugt auch von Stärke, weswegen ich sehr zufrieden bin", so Imran, der Favour Salami (Vorarbeit von Leo Haase) und Glenn Gutmann (Vorarbeit Tanay Cosar) als Torschützen nannte.

"Das war unser fünfter Sieg in Folge, Kompliment an die Jungs. Wir haben verdient gewonnen und hätten das Ergebnis am Ende wahrscheinlich noch höher gestalten müssen", so Imran abschließend, der sich mit seiner Mannschaft nun auf die Herbstpause freut, ehe es am Sonntag, den 23. Oktober (11 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim SV Heide Paderborn weitergeht.

  • Zurück zur Übersicht
  • Zu Besuch bei Fortuna Düsseldorf

Impressum des Publishers ansehen