Vidal und Barella! Inter feiert völlig verdienten Sieg gegen Meister Juventus

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fneunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F01%2Ffbl-ita-seriea-inter-juventus-scaled.jpg&q=25&w=1080

News | Topspiel in der Serie A, Derby D’Italia! Am Sonntagabend stand das Spitzenspiel zwischen Inter und Juventus auf dem Programm. Beide wollten mit einem Sieg die eigene Ausgangslage im Titelkampf verbessern. Am Ende gewann Inter völlig verdient mit 2:0. 

Vidal bringt Inter in Führung, Juventus harmlos

Schon zu Beginn der Partie, die lautstark mit einem Feuerwerk in der Stadt angekündigt wurde, war die Intensität hoch. Es gab viele Zweikämpfe und auch relativ früh einen Freistoß für Inter. Der Schuss von Marcelo Brozovic ging aber am Tor vorbei. Nach 10 Minuten hatte Juventus die erste gute Chance. Nach einem Schuss von Adrien Rabiot ließ Samir Handanovic den Ball nur nach vorne abklatschen, Federico Chiesa reagierte schnell und bediente Cristiano Ronaldo. Der Portugiese erzielte das 0:1, Chiesa stand aber vorher im Abseits. Quasi im Gegenzug traf Arturo Vidal zur Führung für Inter. Eine brillante Flanke von Nicolo Barella musste nur noch aus kurzer Distanz eingeköpft werden. Das Tor beflügelte Inter, Vidal und Brozovic hatten weitere Gelegenheiten für die Gastgeber.

Nach 23 Minuten konterte Inter blitzschnell. Barella bediente Romelu Lukaku, der Belgier scheiterte aber an Wojciech Szczesny. Der Nachschuss von Lautaro Martinez ging dann über das Tor. Hier zeigte sich, dass der Matchplan der Nerazzurri vollends aufging. Auch nach 31 Minuten konterte Inter. Lukaku wühlte, der Ball kam anschließend zu Lautaro, der aber am Tor vorbei schoss. Ronaldo versuchte es für Juventus zweimal aus der Distanz, gefährlich wurde es aber nicht. 37 Minuten waren vorüber, als Inter erneut über die rechte Seite angriff. Barella bediente Lukaku, Szczesny konnte den Ball halten. Mit einem verdienten 1:0 für die Gastgeber ging es dann auch in die Kabine.

Bastoni überragend auf Barella – Inter gewinnt souverän!

In der 51. Minute spielte Alessandro Bastoni einen herausragenden Ball über 50 Meter und bediente Barella. Der Mittelfeldspieler von Inter nutzte dieses absolut unfassbare Zuspiel, lief der Defensive davon und traf mit einem überragenden Abschluss zum 2:0. Juventus versuchte, wieder in die Partie zu finden. Weston McKennie hatte eine gute Kopfballchance nach 61 Minuten, das war aber kein Problem für Handanovic.

Brozovic schoss nach 64 Minuten am Tor der Gäste vorbei. Inter hatte deutliche Vorteile, schoss wesentlich häufiger in Richtung Tor des Gegners und führte fast schon zu niedrig. Juventus fiel wenig ein, auch weil Inter in der Defensive sehr aufmerksam agierte. Lautaro schlenzte für den Gastgeber noch einen Ball nach einem Konter knapp am Tor vorbei, Juventus konnte weiterhin keinen großen Druck erzeugen. In der 87. Minute hatte Chiesa noch einmal die große Chance, doch Handanovic parierte den Schuss brillant. Am Ende blieb es beim 2:0.

(Photo by MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images)