VfL Bochum: Thomas Reis verzichtet in Augsburg auf Manuel Riemann | OneFootball

VfL Bochum: Thomas Reis verzichtet in Augsburg auf Manuel Riemann

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Diesmal geht Thomas Reis kein Risiko ein: Der Cheftrainer des VfL Bochum verzichtet im Duell beim FC Augsburg auf Stammkeeper Michael Riemann. Für ihn springt Michael Esser in die Bresche. Riemann meldete sich am Donnerstag zwar auf dem Trainingsplatz zurück, „ist aber nicht bei 100 Prozent“, merkte Reis an. Schon seit dem vorletzten Wochenende ist der Keeper nicht komplett fit. Im Spiel gegen Leverkusen (0:1) waren muskuläre Probleme im Oberschenkel aufgetreten, hatten ihn jedoch nicht daran gehindert, durchzuspielen. Erst in den Tagen danach setzte Riemann aus, um sich kurz vor dem VfL-Duell mit Freiburg (2:1) zurückzumelden. Anschließend folgte die nächste Trainingspause. Ein Spiel, das Reis nicht länger mitmachen will. Deshalb gibt es die Pause für den „positiv Verrückten“, denn die Gefahr sei einfach zu groß, „dass er diese Verletzung weiter verschleppt“. Und so kommt es für Bochums Ersatztorwart Esser zum schnellen Wiedersehen mit Augsburg. In seinem ersten Pflichtspiel der Saison – in der zweiten Pokalrunde – ging es ebenfalls gegen den FCA. Zur letzten Meldung vom 2. Dezember 2021:

Riemann meldet sich auf dem Trainingsplatz zurück

Nach einer kurzen Trainingspause, die auf muskuläre Probleme zurückzuführen war, konnte sich Bochums Stammkeeper Manuel Riemann auf dem Platz zurückmelden. Einem Einsatz gegen den FC Augsburg dürfte somit aller Voraussicht nach nicht mehr viel im Wege stehen. Die Oberschenkelbeschwerden begleiteten den Schlussmann bereits in der Vorwoche, auch da war seine Einsatzfähigkeit mit Blick auf das Wochenende zunächst fraglich. Letztlich stand Riemann am Spieltag wieder parat. So dürfte es auch jetzt laufen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen