Vertragsgespräche zwischen Juve und Matthijs de Ligt stocken - Chelsea lauert | OneFootball

Vertragsgespräche zwischen Juve und Matthijs de Ligt stocken - Chelsea lauert

Logo: 90min

90min

Die Zukunft von Matthijs de Ligt bei Juventus Turin bleibt weiter offen. Der 22-jährige Innenverteidiger und der italienische Rekordmeister konnten sich bislang nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Viele europäische Topklubs beobachten die Situation ganz genau - darunter auch der FC Chelsea.

Als de Ligt 2019 für 85,5 Millionen Euro von Ajax zu Juve wechselte, unterschrieb der niederländische Nationalspieler bei der Alten Dame für fünf Jahre. Sein Vertrag ist demnach noch bis 2024 gültig. Derzeit befindet sich der Verteidiger in Gesprächen mit dem Klub um die Ausweitung seines Arbeitspapiers.De Ligt wird nach dem Tod seines Beraters Mino Raiola von der Anwältin Rafaela Pimenta vertreten, die auch Paul Pogba vertritt. Der Franzose hat sich kürzlich mit Juve über eine ablösefreie Rückkehr geeinigt.

Gespräche zwischen Juve und de Ligt erfolglos

Beim Treffen zwischen Juve und Pimenta wurde nach 90min-Informationen auch die Situation von de Ligt und eine mögliche Vertragsverlängerung besprochen. Die Gespräche waren jedoch nicht produktiv. Die Juve-Verantwortlichen lehnten de Ligts Forderungen ab.

Nach unseren Infos hat Pimenta dabei klargestellt, dass de Ligt auf einen Wechsel drängen würde, sollte Juve kein passendes Angebot vorlegen. Nach dem Abschied von Vereinslegende Giorgio Chiellini in die MLS haben die Bianconeri allerdings wenig Interesse daran, de Ligt zu verkaufen.

An potenziellen Abnehmern für den 22-Jährigen mangelt es derweil nicht. Vor allem die Topklubs aus der Premier League werden immer wieder mit dem Innenverteidiger in Verbindung gebracht. In der Vergangenheit wurde de Ligt häufig bei Man United und auch Man City gehandelt, die dessen Situation weiter genau im Auge behalten.

Auch der FC Chelsea gilt als interessiert. Vor allem deshalb, weil mit Antonio Rüdiger und Andreas Christensen zwei Verteidiger den Klub verlassen haben.

Chelsea will Koundé - und de Ligt?

Nach 90min-Infos wollen die Blues die Defensive deshalb aufrüsten. Ein Transfer-Versuch bei de Ligt würde demnach nicht mit dem Werben um Jules Koundé in Zusammenhang stehen. Der französische Nationalspieler vom FC Sevilla soll unabhängig von de Ligt an die Stamford Bridge wechseln.

De Ligt gab sich zuletzt bei den Nations-League-Spielen der Elftal offen, was seine Zukunft betrifft. "Es werden Gespräche geführt, und wenn die Zeit gekommen ist, werde ich entscheiden, ob ich verlängern oder mich woanders umsehen will", sagte er.

"Ich schaue immer, was das Beste für mich in Bezug auf das sportliche Projekt ist. Der vierte Platz [in der Serie A], zwei Jahre hintereinander, ist nicht gut genug. Wir werden Schritte in diese Richtung machen müssen."

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen