Vertrag läuft aus: Zieht es Witsel in die USA? | OneFootball

Vertrag läuft aus: Zieht es Witsel in die USA?

Logo: 90min

90min

Axel Witsel steht im Sommer vor seinem Abschied vom BVB. Der Mittelfeldspieler wird mit einem Wechsel in die USA in Verbindung gebracht.

Wie transfermarkt berichtet, bemühen sich die Lokalrivalen Los Angeles FC und Los Angeles Galaxy um einen Transfer des Belgiers. Da Witsels Vertrag im Sommer ausläuft, müssten die beiden MLS-Klubs keine Ablöse an den BVB überweisen.

Witsel selbst soll einem USA-Wechsel gegenüber nicht abgeneigt sein, hat aber noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen. Neben den USA steht außerdem eine Rückkehr zu seinem Jugendklub Standard Lüttich oder zu Benfica Lissabon im Raum, wo Witsel bereits in der Saison 2011/12 aktiv war.

BVB-Verbleib nahezu ausgeschlossen

Ein Verbleib in Dortmund ist hingegen nahezu ausgeschlossen. Die Schwarz-Gelben haben sich dafür entschieden, den Vertrag des 33-Jährigen nicht mehr zu verlängern. Beim BVB ist Witsel seit 2018 aktiv.

Sollte es den Sechser tatsächlich in die MLS ziehen, würde er dort auf einen aktuellen BVB-Kollegen treffen. Torwart Roman Bürki hat erst vor kurzem bekanntgegeben, dass er ab Juli in Übersee zwischen den Pfosten stehen wird. Allerdings wird der Schweizer Schlussmann zunächst im Farmteam von St. Louis City SC in der MLS Next Pro zum Einsatz kommen, ehe er 2023 ins MLS-Team von St. Louis City wechselt.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen