Vermittler kontaktieren Topklubs über Verfügbarkeit von Neymar | OneFootball

Vermittler kontaktieren Topklubs über Verfügbarkeit von Neymar

Logo: 90min

90min

Ab heute, dem 1. Juli, soll Neymar bis 2027 bei PSG unter Vertrag stehen. Per Option soll sich das Arbeitspapier des Superstars automatisch um ein weiteres Jahr verlängert haben. In der französischen Hauptstadt denkt man offenbar dennoch über einen Verkauf des Brasilianers nach. Zahlreiche Topklubs sollen über Vermittler kontaktiert worden sein.

Neymar ist in Paris nicht mehr unantastbar. Nachdem PSG Kylian Mbappé mit einer Hauptrolle in der Mannschaft und im Klub ausgestattet hat, können sich die Eigentümer des französischen Hauptstadtklubs immer mehr mit einem vorzeitigen Verkauf des Brasilianers anfreunden.

Der 30-Jährige steht in Paris noch langfristig unter Vertrag und verdient dabei rund 43 Millionen Euro pro Jahr.

PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi weigerte sich zuletzt zu bestätigen, dass Neymar über den Sommer hinaus in Paris bleiben würde. Nach 90min-Informationen sollen Vermittler bereits Manchester United, Manchester City, Chelsea und Newcastle United über die mögliche Verfügbarkeit von Neymar informiert haben. Bayern München und Juventus Turin sollen ebenfalls kontaktiert worden sein.

Von den angefragten Klubs, könnte lediglich der FC Chelsea in die Versuchung kommen, eine Verpflichtung Neymars zu erwägen. Der neue Eigentümer, Todd Boehly, durchkämmt den Markt derzeit aktiv nach Neuverpflichtungen. Zusätzlich könnte Neymar bei Chelsea mit seinem langjährigen Nationalmannschaftskollegen Thiago Silva zusammenspielen. Der Innenverteidiger sagte kürzlich zur Zukunft von Neymar: "Er muss zu Chelsea gehen. Wenn das passiert, ist es das Beste. Mehr braucht man nicht zu sagen. Bis jetzt weiß ich noch nichts, aber ich hoffe, dass es zustande kommt."

Paris hat keinen Druck, den Brasilianer loszuwerden. Daher werden die nächsten Wochen zeigen, ob Neymar weiterhin für PSG aufläuft oder sein Glück woanders versuchen wird.

Impressum des Publishers ansehen