Ultimatum für Camavinga: PSG-Wechsel naht

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F06%2F1001592192-scaled.jpg&q=25&w=1080

News | Eduardo Camavinga soll bereits deutlich gemacht haben, dass er zu PSG wechseln möchte. Nun scheint noch mehr Bewegung in die Sache zu kommen. Sein Klub Stade Rennes möchte die Thematik so schnell wie möglich geklärt haben.

Zieht es Camavinga zu PSG?

Dass sich die Wege von Eduardo Camavinga (18) und Stade Rennes trennen, scheint immer wahrscheinlicher. Offenbar setzte Rennes seinem Schützling nun ein Ultimatum. Wenn es bis zum 28. Juni keine Einigung über einen neuen Vertrag gibt, soll der Mittelfeldspieler verkauft werden. Das berichtete die L’Equipe (via getfootballnewsfrance).

Wohin es den talentierten Franzosen ziehen würde, ist noch unklar. Allerdings soll Camavinga bereits geäußert haben, dass er zu PSG wechseln möchte. Und auch die Pariser sollen einer Verpflichtung Camavingas nicht abgeneigt sein. Damit wäre ein vermeintliches Interesse des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München vom Tisch.

Camavinga stammt aus der Jugend Rennes‘ und schaffte seinen Durchbruch in der Saison 2019/2020. Der 18-Jährige zählt zu den Top-Talenten des europäischen Fußballs und hat einen Marktwert von 55 Millionen Euro. Sein Vertrag bei Rennes ist noch bis 2022 gültig. Bei einem Transfer müsste der Interessent wohl mindestens den Marktwert Camavingas hinlegen. Für Rennes absolvierte er 82 Partien.

Photo by Imago

Impressum des Publishers ansehen