Transfernews: Zizou bald PSG-Coach? BVB-Diamant vor SGE-Leihe | OneFootball

Transfernews: Zizou bald PSG-Coach? BVB-Diamant vor SGE-Leihe

Logo: OneFootball

OneFootball

Dominik Berger

Die Gerüchteküche brodelt, so richtig viele Transfers kamen aber leider nicht bei rum. Hier sind unsere Transfernews für den Donnerstag.

Die Transfers des Tages

Eigentlich war Bruno Labbadia doch schon so gut wie durch, am Ende wollte es zwischen Genua und dem Ex-Hertha-Coach doch nicht funken. Stattdessen verpflichtete man den besten Trainer der belgischen Jupiler League der vergangenen Saison, Alexander Blessin.

Hatem Ben Arfa war einst in der Lage, sich selbst dafür abzufeiern, seinen Vertrag bei PSG einfach auszusitzen. Mittlerweile ist das einstige Wunderkind des französischen Fußballs eher ein Wandervogel geworden.

Seine neue sportliche Heimat ist der amtierende französische Meister aus Lille.



Die Gerüchte des Tages

„Dass das ein oder andere Medium schreibt, der BVB würde ihm ein Ultimatum setzen, ist totaler Bullshit“, wurde BVB-Boss Hans-Joachim Watzke am Rande des DFB-Pokals in der ‚ARD‘ deutlich. Bei „ihm“ handelt es sich natürlich um Erling Haaland. „Erling hat sich offenbar ein bisschen daran gestört, aber das können wir nicht beeinflussen. Das haben wir ihm auch gesagt.“

Mit Steven Gerrard und Phillipe Coutinho sind bereits zwei Ex-Liverpool-Stars bei Aston Villa, da würde ein dritter doch gut in die Runde passen. Nach Informationen von ‚Goal‘ und ‚Spox‘ ist Atlético Madrid aber nicht dazu bereit, Luis Suarez noch im Winter ziehen zu lassen.

Aaron Ramsey gehört weiter zu den Top-Verdienern bei Juventus Turin, dabei kommt der 31-jährige fast nie zum Einsatz. Wie der italienische Journalist Franco Leonetti erfahren haben will, soll sich Crystal Palace in letzter Zeit intensiver um den walisischen Nationalspieler bemüht haben.

Mit Sead Kolasinac trifft ein Ex-Schalker auf einen Ex-Schalker, denn auch Amine Harit kickt derzeit bei l’OM. Beziehungsweise steht er offiziell oft im Kader, kommt aber nur selten zum Einsatz, weswegen Marseille wohl auch keine feste Verpflichtung anstrebt. Blöd für Schalke, denn die können sich den Marokkaner finanziell überhaupt nicht mehr leisten.

Wie der ‚kicker‘ berichtet, hat Union Berlin Interesse an András Schäfer. Der ungarische Nationalspieler brachte die deutsche Nationalmannschaft im letzten Sommer an den Rande einer Niederlage mit seinem Treffer zur erneuten ungarischen Führung. Dem Bericht zufolge befindet sich Schäfer bereits zum Medizincheck in Berlin.

Laut ‚Sky‘ steht Eintracht Frankfurt vor einer Ausleihe von BVB-Shootingstar Ansgar Knauff. Eine endgültige Entscheidung steht aber noch aus.

Das Gesprächsthema des Tages

Bekommt PSG nach den nächsten prominenten Kickern auch einen möglichst prominenten Coach? Laut der ‚Marca‘ soll niemand Geringeres als Zinedine Zidane ab Sommer die Geschicke des Star-Ensembles leiten. Dem Bericht zufolge gehen die Profis bereits davon aus, dass der 49-jährige der nächste Trainer sein wird.

Zuletzt war der französische Weltmeister noch im vergangenen Jahr für Real Madrid tätig und ist seitdem vereinslos, eine Ablöse wäre für den mehrfachen Champions League-Sieger als Spieler und als Trainer daher nicht nötig.

Das Quatschgerücht des Tages

Wie ‚Sport 1‘ berichtet, ist Bayern besonders interessiert an Barças Supertalent Gavi. Das Top-Talent ist vertraglich nur noch bis 2023 an Barcelona gebunden. Zudem besitzt Gavi eine Ausstiegsklausel in Höhe von 50 Millionen Euro, für den deutschen Rekordmeister mit Blick auf den wachsenden Marktwert eher ein Schnäppchen.

Was gegen einen solchen Transfer spricht, ist vor allem die Sicht des Spielers selbst. Denn der 17-jährige Mittelfeldspieler möchte gerne bei seinem Heimatverein bleiben. Auch Barça-Coach Xavi möchte eher zeitnah eine Vertragsverlängerung mit dem Talent anstreben, die Gespräche sollen bald folgen.