Transfernews: Freiburg verlängert mit Hoffmann, Arsenal baut Kader aus | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Annika Becker·14. Januar 2023

Transfernews: Freiburg verlängert mit Hoffmann, Arsenal baut Kader aus

Artikelbild:Transfernews: Freiburg verlängert mit Hoffmann, Arsenal baut Kader aus

In diesem Transferwinter ist in den europäischen Ligen richtig viel los, vor allem Arsenal macht auf sich aufmerksam. Wir fassen die wichtigsten Transfers der letzten Woche für dich zusammen.


Schießt Bremen ab jetzt Tore?

Gleich mehrere Bewegungen gab es in dieser Woche beim SV Werder Bremen. Lena Triendl geht nach zweieinhalb Jahren beim Verein auf eigenen Wunsch wieder zurück in die Heimat und ist beim SCR Altach/FFC Vorderland unter Vertrag genommen worden. Zugänge gab es mit Stefanie Sanders und Chiara Hahn gleich zwei. Hahn kommt von den South Florida Bulls fürs Mittelfeld, Sanders kommt vom FC Rosengård zurück zum SV Werder.

Beim schwedischen Meister war die 24-Jährige als sehr effektive Jokerin unterwegs, denn sie bekam zwar nicht viele Spiele, traf aber rund alle 80 Minuten und kam deshalb bevorzugt in der Schlussphase. Für Bremen könnte sie nach dem Ausfall von Agata Tarczyńska nun eine größere Rolle einnehmen, zumal Werder auch diese Saison wieder die eigenen Tore fehlen.


Freiburg mit weiteren Verlängerungen

Der SC macht in Sachen Kaderplanung weiter Nägel mit Köpfen und verlängerte in dieser Woche zwei weitere Verträge. Die 29-jährige Innenverteidigerin Luisa Wensing bleibt den Freiburgerinnen genau so erhalten wie Offensivspielerin Giovanna Hoffmann (24), die in ihrer bisherigen Karriere Pech mit Verletzungen hatte, jetzt aber wieder fit ist. In Pokal und Bundesliga kam Hoffmann in dieser Saison bereits in zwölf Spielen zum Einsatz. Über die Laufzeit der Verträge machte der SC Freiburg keine Angaben.


Specht ersetzt Specht

Im Sommer wechselte Michaela Specht als Stammverteidigerin der TSG Hoffenheim nach Spanien zu Real Sociedad. Dort allerdings kam die 25-Jährige wettbewerbsübergreifend nur in sieben Partien zum Einsatz – und die TSG war nach ihrem Abgang weiterhin auf der Suche nach einem Ersatz. So kam es dazu, dass Specht nach nur einem halben Jahr wieder zu ihrem alten Verein zurückkehrt.

„Hinter mir liegt ein sehr lehrreiches halbes Jahr, in dem ich auf und neben dem Platz viele neue Erfahrungen sammeln konnte und ich auch viel über mich selbst gelernt habe“, so die Verteidigerin, die sich außerdem bei beiden Vereinen für das Ermöglichen des Wechsels bedankte. Für Hoffenheim ist das ein Coup, denn die Abwehr galt in dieser Saison als verbesserungswürdig.


Weiteres aus der Bundesliga

Mehrere Vereine gaben im Laufe der letzten Woche Verlängerungen bekannt. Da wäre Carolin Simon (29), die nach ihrer starken Hinrunde beim FC Bayern München bis 2024 verlängerte. Oder auch die Verlängerung von Angreiferin Fee Kockmann bei der SGS Essen bis 2025. Einen Abgang gab es bei der SGS auch: Nachwuchstorhüterin Josefine Osigus wechselt zu Borussia Bocholt.

Derweil ist Turbine Potsdam weiterhin auf der Suche nach einer Sportlichen Leitung, nach Möglichkeit solle der Posten an eine Frau gehen. Gesucht wird zusätzlich nach einer neuen Stürmerin, um die Chancen auf eine Aufholjagd der Tabellenletzten zu erhöhen. Sven Weigang bleibt derweil bis auf Weiteres Trainer bis zum Saisonende.


International

Besonders in England geht in diesem Winter die Post ab. Arsenal hat nach den Verletzungen von Beth Mead und Vivianne Miedema die Leihe von Gio Queiroz an Everton beendet, außerdem wurden Dänemarks Nationalspielerin Kathrine Kühl und die niederländische Nationalspielerin Victoria Pelova verpflichtet. Wer Pelovas Vorstellungsvideo noch nicht gesehen hat, sollte das übrigens der Gänehaut wegen nachholen.

Trainer Jonas Eidevall sagte überdies im Interview mit ‚DAZN‘, dass noch eine Torjägerin zum Verein kommen solle. Und gestern wurde die Verpflichtung von Torhüterin Sabrina D’Angelo bekannt gegeben. Die 29-jährige Kanadierin kommt von Vittsj GIK.

Brasiliens Superstar Debinha wechselt ablösefrei zu KC Current, nachdem sie vorher seit 2017 bei North Carolina Courage unter Vertrag gestanden hatte. Bei KC Current hat sie bis zur Saison 2024 mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben. Auch an ihr soll Arsenal interessiert gewesen sein.

Beim NWSL-Draft in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gab es neben anderen aufregenden Wechseln auch einen neuen Rekord. Alyssa Thompson wurde mit 18 Jahren die jüngste Number One Pick. Die US-Nationalspielerin wurde von Angel City FC ausgewählt. Die mexikanische Nationalspielerin Reyna Reyes geht zu den Portland Thorns.

Artikelbild:Transfernews: Freiburg verlängert mit Hoffmann, Arsenal baut Kader aus

Gerüchteküche

Wechselt Janina Leitzig in die Women’s Super League? Angeblich ist Leicester FC an der Torfrau des FC Bayern München interessiert. Der Vertrag der 23-Jährigen läuft noch bis 2024. Nachdem sich Maria Luisa Grohs im Tor der Münchenerinnen fest gespielt hat und Laura Benkarth wieder fit ist, könnte ein Wechsel mit Aussicht auf Spielpraxis Sinn ergeben.

Wohin zieht es Mana Iwabuchi? Laut Berichten der ‚BBC‘ hat sich die japanische Nationalspielerin mit Arsenal darauf geeinigt, den Verein in diesem Winter verlassen zu können. Die 29-Jährige bekommt aktuell kaum Spielzeit, mehrere englische Vereine sind interessiert.

Artikelbild:Transfernews: Freiburg verlängert mit Hoffmann, Arsenal baut Kader aus

Bahnt sich ein Mega-Transfer an? Julia Grosso soll angeblich das Interesse von Manchester City auf sich gezogen haben, Juventus Turin hingegen möchte mit der kanadischen Nationalspielerin, die absolute Stammspielerin unter Trainer Joe Montemurro ist, unbedingt verlängern. Im Raum steht eine Ablöseforderung von 450.000 €.