Transfernews: Filip Kostić verlässt die SGE, Timo Werner ist zurück | OneFootball

Transfernews: Filip Kostić verlässt die SGE, Timo Werner ist zurück

Logo: OneFootball

OneFootball

Matti Peters

Der Transfermarkt ist das New York der Fußballwelt – er schläft nie. Auch am Dienstag drehte sich das Karussell munter weiter. Speziell in Manchester, Leipzig und Turin. Das sind die Transfernews und Gerüchte des gestrigen Tages.

Die Transfers des Tages

RB Leipzig hat das Rennen um eines der begehrtesten Sturmtalente Europas für sich entschieden. Wie die Sachsen bekannt gaben, wechselt Benjamin Šeško von Red Bull Salzburg zum deutschen Pokalsieger. Einmal aufgewärmt schoben die Sachsen einen noch viel größeren Deal hinterher, denn die Rückkehr von Timo Werner ist ebenfalls perfekt. Der Nationalspieler unterschrieb nach der erfolgreichen sportärztlichen Untersuchung einen Vertrag bis 2026.

Der Wechsel von Amadou Onana vom OSC Lille zum FC Everton ist perfekt. Der Transfer beschert dem Hamburger SV dank der Weiterverkaufsbeteiligung einige Extra-Millionen.

Nach der Vertragsauflösung bei Inter Mailand hat sich Alexis Sánchez grundsätzlich mit Olympique Marseille auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Am Dienstag war die Ankunft des Stürmers in der südfranzösischen Stadt bereits medienwirksam gefeiert worden.


Die Transfergerüchte des Tages

Manchester United ist nach vielen Absagen weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen. Dafür scheint sich Erik ten Hag auch in seiner Heimat umzuschauen. Wie ‚ESPN‘ berichtet, sind die Red Devils an Cody Gakpo von der PSV Eindhoven interessiert. Eine noch realistischere Option soll Adrien Rabiot sein. Laut Transferexperte Fabrizio Romano haben sich die Engländer und Juventus geeinigt. Für 17 Millionen Euro mit Boni könnte der Wechsel des französischen Mittelfeldspielers über die Bühne gehen.

Memphis Depay könnte den FC Barcelona nur ein Jahr nach seiner Ankunft von Olympique Lyon schon wieder verlassen. Der 28 Jahre alte Angreifer wird wohl konkret von Juventus umworben. Laut ‚Goal‘ sollen die Turiner noch diese Woche mit der Entourage des Barça-Stars sprechen, um die Bereitschaft für einen Wechsel zu prüfen. Juventus hofft scheinbar auf einen ablösefreien Deal.

Wir bleiben auf der Insel. Sowohl der FC Liverpool als auch der FC Arsenal sollen sich für eine Verpflichtung von Yeremy Pino interessieren. Wie die spanische ‚AS‘ berichtet, soll der FC Villarreal erst bei 40 bis 50 Millionen Euro bereit sein, mit den englischen Klubs zu sprechen.


Das Gesprächsthema des Tages

Filip Kostić wird Eintracht Frankfurt in diesem Sommer wohl noch verlassen. Der Flügelspieler soll sich schon seit Monaten mit Juventus einig sein, die Alte Dame will den Deal nun schnell fix machen. Eintracht Frankfurt ist bereits ohne den Serben zum Supercup-Spiel gegen Real Madrid nach Helsinki gereist. Die SGE stellte ihn für „finale Gespräche“ mit einem anderen Verein frei.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge handelt es sich dabei um Juventus Turin. Die Verhandlungen zwischen den Klubs laufen demnach schon länger. Juve bietet als Ablöse 14 Millionen Euro plus Bonuszahlungen, die Eintracht fordert 18 Millionen Euro.


Das Quatschgerücht des Tages

Zwischen 2010 und 2015 trug Javier Hernández, besser bekannt als Chicharito, das Trikot von Manchester United. Die Red Devils sind aktuell noch auf der Suche nach einem weiteren Angreifer. Der Mexikaner brachte sich gegenüber dem ‚Mirror‘ nun selbst ins Gespräch für eine Rückkehr.

„Wenn United mich holen würde, würde ich sagen: ‚Ja, ich spiele umsonst‘. Natürlich würde ich das tun“, sagte der 34-Jährige vor Kurzem. Unabhängig davon, dass Chicharito noch bei LA Galaxy unter Vertrag steht und entsprechend eine Ablöse kosten würde, liegt es schlicht außerhalb unserer Vorstellungskraft, dass United einen weiteren Fergie-Liebling ins Old Trafford zurückholt.