Toni Kroos macht Geständnis: “Sechs Monate lang Schmerzmittel” | OneFootball

Toni Kroos macht Geständnis: “Sechs Monate lang Schmerzmittel”

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Toni Kroos meldet sich nach langwierigen Verletzungsproblemen demnächst zurück. Schon in dieser Woche könnte er in der Champions League sein Comeback geben – nach einer sehr langen Leidenszeit, während der der 31-Jährige lange Zeit zu Schmerzmitteln greifen musste.

Dies enthüllt der Spielgestalter jetzt in einem Gespräch mit “Goal” und “Spox”. Grund für die Einnahme der Medikamente war eine Schambeinverletzung, die sich bereits im Frühling bemerkbar machte und sehr hartnäckig war. Wegen der bevorstehenden Highlights in der Champions League und der Europameisterschaft spielte er damals trotz den Problemen weiter. Eine Operation sei “kein Thema” gewesen. Kroos führt aus: “Ich bevorzuge, wenn möglich, immer eine konservative Behandlung. Die hat zwar länger gedauert, aber dessen war ich mir bewusst, weil ich sechs Monate unter Schmerzmitteln gespielt habe. Und zwischen den Spielen hatte ich Schmerzen.”

Die vergangenen Monate seien für ihn sehr schwierig gewesen: “Ich bin Fussballer, und wenn mir mein Job nicht gefallen würde, würde ich aufhören. Ich muss nicht für irgendwas spielen. Ich bin ein schlechter verletzter Spieler, da muss man nur unsere Physios fragen. Ich bin in solchen Situationen natürlich nicht glücklich und gebe immer mein Bestes, um so schnell wie möglich zurückzukommen.”

Nun ist es soweit. Kroos meldet sich wieder fit und schmerzlos: “Ich bin froh, endlich wieder an den Punkt gelangt zu sein, an dem wir über Spielpraxis sprechen könne.”

Impressum des Publishers ansehen