Stellungnahme zu den Geschehnissen der vergangenen Nacht

Logo: FC Schalke 04 Official

FC Schalke 04 Official

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fbit.ly%2F2RkeMTC&q=25&w=1080

Nach der Rückkehr vom Bundesliga-Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld hat es am frühen Mittwochmorgen (21.4.) an der Arena einen kurzfristig zustande gekommenen Austausch zwischen Profi-Mannschaft und Fangruppierungen gegeben.

Im Rahmen dieses Aufeinandertreffens haben aus der Menge einzelne, bislang nicht zuzuordnende Personen Grenzen überschritten, die für den FC Schalke 04 nicht verhandelbar sind.

Bei allem verständlichen Frust und aller nachvollziehbaren Wut über den Abstieg in die 2. Bundesliga: Der Verein wird es niemals akzeptieren, wenn die körperliche Unversehrtheit seiner Spieler und Mitarbeiter gefährdet wird. Genau das ist in der vergangenen Nacht aber durch die Handlungen von Einzelpersonen geschehen. Der Club verurteilt dieses Verhalten aufs Schärfste und stellt sich selbstverständlich vor seine Mitarbeiter.

Die Aufarbeitung des Vorfalls hat bereits begonnen. Der FC Schalke 04 wird bis zur Aufklärung der Vorkommnisse keine weiteren Kommentare zu diesem Thema abgeben.