Slomka ein Kandidat? Kind soll Suche nach neuem Sportchef fortsetzen

Logo: OneFootball

OneFootball

Antonia Hennigs

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F05%2Fimago0044207414h-1000x667.jpg&q=25&w=1080

Man würde denken, der Sportchef eines Vereins wird in die Suche nach einem neuen Trainer eingebunden. Bei Hannover 96 lief das allerdings anders. Gerhard Zuber erfuhr von 96-Boss Martin Kind am Telefon, dass der neue Coach Jan Zimmermann heißt. Und jetzt?

Inzwischen haben Zuber und Zimmermann wohl miteinander telefoniert und werden sich zeitnah persönlich kennen lernen, schreibt die ‚Bild‘. Ob Zuber allerdings Sportchef der Roten bleibt, ist noch gar nicht so sicher. Kind soll zumindest weiter die Augen nach einem neuen Kandidaten aufhalten.

Fabian Wohlgemuth von Paderborn hat bereits abgesagt. Der aktuell vereinslose Fredy Bickel, der zuvor bei den Young Boys Bern und Rapid Wien angestellt war, hätte Lust. „96 würde mich reizen. Ich habe die Spiele verfolgt, in der Mannschaft und im Verein steckt viel Potenzial. Mein Berater ist im Austausch mit 96“, verriet er der ‚Bild‘.

Außerdem soll ein alter Bekannter in Frage kommen, der von der Trainerbank in die Führungsetage wechseln will. Mirko Slomka, der Hannover bereits zweimal trainierte, hat immer noch einen guten Kontakt mit Kind und könnte sich den Aufstieg zum Sportchef vorstellen. Eine zeitnahe Entscheidung würde dem Verein sicher gut tun.