Schwaben-Doppelpack: Schnappt sich Bayern im Sommer auch Borna Sosa? | OneFootball

Schwaben-Doppelpack: Schnappt sich Bayern im Sommer auch Borna Sosa?

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Mit Sasa Kalajdzic hat der FC Bayern bereits einen VfB-Profi fest ins Visier genommen. Der 24-jährige Österreicher könnte die Nachfolge von Robert Lewandowski an der Isar antreten, sollte der Pole den Klub im Sommer verlassen. Aktuellen Meldungen zufolge sind die Münchner aber auch weiterhin am Stuttgarter Borna Sosa interessiert.

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit einer Verpflichtung von Sosa in Verbindung gebracht. Wie die „BILD“ erst vor kurzem enthüllt hat, gab es Anfang Mai bereits ein Treffen zwischen Sosa-Berater Fali Ramadani und Hasan Salihamidzic. Demnach hat der Bayern-Sportvorstand die Rahmenbedingungen für einen möglichen Transfer abgeklopft.

Wie die „Stuttgarter Zeitung“ und die „Stuttgarter Nachrichten“ berichten, könnte Sosa im Doppelpack mit Kalajdzic im Sommer zum deutschen Rekordmeister wechseln.

Bringt Kalajdzic seinen Flankengeber mit nach München?

Laut der „BILD“ soll Julian Nagelsmann ein großer Fan von Sosa sein. Demnach stand der kroatische Nationalspieler bereits im Winter auf der Wunschliste des Bayern-Trainers. Das Problem: Alphonso Davies ist auf der linken Abwehrseite gesetzt und hat sich dort in den vergangenen knapp drei Jahren zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt. Sosa müsste sich damit zunächst mit einer Backup-Rolle zufriedengeben.

Der 24-Jährige gehört aber zu den besten Flankengebern der Bundesliga und hat allein in dieser Saison neun Tore für den VfB vorbereitet, viele davon für Kalajdzic. Auch beim 2:2-Unentschieden gegen die Bayern vor knapp zwei Wochen bereitete Sosa das 2:2 von Kalajdzic mit einer mustergültigen Flanke vor. Die beiden haben sich in Stuttgart zu einem kongenialen Duo entwickelt.

Auch Chelsea und Barca haben Sosa auf dem Radar

Sosa ist vertraglich noch bis 2025 an Stuttgart gebunden. Dem Vernehmen nach hat dieser jedoch ein „Gentleman’s Agreement“ mit den Schwaben: Sollte der VfB ein attraktives Angebot in Höhe von 25-30 Millionen Euro im Sommer erhalten, darf der Kroate den Klub vorzeitig verlassen.

Neben den Bayern sollen mit dem FC Chelsea und dem FC Barcelona zwei weitere Top-Klubs an dem Linksverteidiger dran sein.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen