Schnappt sich der BVB das italienische Stürmertalent Tommaso Mancini? | OneFootball

Schnappt sich der BVB das italienische Stürmertalent Tommaso Mancini?

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Borussia Dortmund könnte sich mit dem Transfer vom 18-jährigen Stürmertalent Tommaso Mancini beschäftigen. Der 1,93 Meter große Italiener spielt aktuell in der dritten italienischen Liga bei LR Vicenza. Manicini lief bereits in der vergangenen Saison insgesamt 13-mal für Vicenza auf. Ein Tor gelang ihm allerdings nicht.

Dieser BVB-Spieler ähnelt Mancini schon an einigen Stellen.

Obwohl Manicini erst 18 Jahre alt ist, kann er schon perfekt seine Größe nutzen. Die 193 Zentimeter nutzt er, um Bälle festzumachen, Kopfballduelle zu gewinnen oder Zweikämpfe zu führen. Die wenigsten Spieler in seiner Altersklasse wissen, wie man gegen einen so großen Stürmer spielt. Und genau diesen Vorteil kann er ausnutzen. Oft lässt er sich ins Mittelfeld fallen, um so als falsche 9 den Ball anzunehmen und dann seine Mitspieler zu schicken. Das ist eine Qualität, die nicht viele in diesem Alter haben. Mancini macht seine Mitspieler stärker, indem er seine Stärken ausnutzt. Das erinnert vom Spielstil schon sehr stark an Sebastien Haller.

Diese Ähnlichkeit ist dem BVB wohl bereits aufgefallen. Man scoutet dieses italienische Ausnahmetalent inzwischen. Ein Transfer steht noch in den Sternen. Allerdings hätte man mit ihm einen Jugendspieler im Kader, der als Zielspieler trainiert werden kann. Das wäre dann der Gegensatz zu Moukoko, der beim BVB zwar weiter trifft, allerdings nicht als Kopfballspieler glänzt. Diese Schwäche könnte Mancini kompensieren.

Konkurrenz aus Mailand für den BVB?

In den italienischen U-Mannschaften konnte Mancini bereits zeigen, was in ihm steckt. In 33 Spielen machte er 14 Tore. Die beste Zeit hatte er wohl bei der U-16 der Squadra Azzura. Dort machte er in zwölf Spielen alleine acht Tore. In den 429 Minuten, die er für LR Vicenza in der Serie B spielte, kamen allerdings noch keine Tore dazu. Vicenza stieg in der vergangenen Saison ab. Für den Klub stand also an erster Stelle nicht die Förderung eines Jugendlichen, sondern der Fokus auf einen Verbleib in der Liga. Keine gute Voraussetzung für Mancini. Nun muss er entscheiden, ob er es in der Serie C versuchen möchte oder ob er sich doch lieber für einen höherklassigen Klub entscheidet.

Laut dem italienischen Transferportal „calciomercato“ ist der BVB aktuell am Stürmertalent interessiert. Gleichzeitig wurde er bereits vor einigen Wochen mit dem AC Milan in Verbindung gebracht. Auch Benfica Lissabon oder Klubs aus Spanien könnten mit in den Poker um den Youngster einsteigen.

Laut „transfermarkt“ hat Mancini einen Marktwert in Höhe von 500.000 Euro. Ein bezahlbarer Preis. Vor allem, wenn man bedenkt, dass der Vertrag des 2004 geborenen Italieners nur noch bis 2023 läuft.

Impressum des Publishers ansehen