Schalke: Der Plan mit Neuzugang Rzatkowski

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Am Dienstag verkündete der FC Schalke 04 bereits die 16. Neuverpflichtung der aktuellen Saison. Marc Rzatkowski, der zuletzt für Red Bull New York auflief, wechselte ablösefrei zu den Königsblauen. Der Klub und das Trainerteam um Dimitrios Grammozis haben klare Erwartungen an den Mittelfeldspieler, wie der Chefcoach verriet.

Rzatkowski am Wochenende im Schalke-Kader?

Schon am Dienstag absolvierte Rzatkowski seine erstes Training als Schalke-Spieler. Zwar nahm der Neuzugang nicht an der gesamten Einheit teil, dennoch sorgte er mit seinem Auftritt für einen guten Eindruck. Möglicherweise steht der gebürtige Bochumer schon am Wochenende im Schalke-Kader.

„Wichtig ist für uns, dass er eine Option ist, und wenn er am Donnerstag und Freitag einen guten Eindruck hinterlässt: klar, warum nicht! Dafür haben wir ihn ja auch letztendlich geholt“, erklärte Traier Grammozis nach der Einheit am Dienstag auf die Frage, wann Rzatkowski seinen ersten Einsatz bekommen werde.

Grammozis schätzt die Vielseitigkeit von Rzatkowski

Von dem erprobten Zweitligaprofi verspricht sich der S04-Coach einiges: „Ich denke, dass er jemand ist, der uns noch mal deutlich mehr Möglichkeiten gibt, vor allem im offensiven Mittelfeld.“ Genau auf dieser Position sieht Grammozis noch Steigerungspotenzial auf Schalke. Rzatkowski kann dort seine Erfahrung aus 114 Einsätzen in der 2. Bundesliga einbringen.

Zufrieden zeigte sich der Übungsleiter auch mit den „sehr guten“ körperlichen Werten des technisch versierten Rzatkowskis. Zudem sei der 31-Jährige nicht nur an eine Position gebunden. Neben einem Einsatz auf der Zehn, könne dieser auch als Achter oder auf dem Flügel agieren, wie Grammozis ausführte.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen