Sancho-Abgang? Watzke: "Werden auch im Sommer eine klare Linie haben!"

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: Sancho-Abgang? Watzke: "Werden auch im Sommer eine klare Linie haben!"

Die Gerüchte um einen möglichen Abgang von Jadon Sancho hielten sich bei Borussia Dortmund lange hartnäckig. Am Ende blieb der Engländer beim BVB und auch im kommenden Sommer will die Borussia ein harter Verhandlungspartner bleiben.

Manchester United befand sich wohl in der Pole Postion um eine Verpflichtung von Jadon Sancho. Doch die Verhandlungen zwischen den Engländern und Borussia Dortmund mündeten nicht in einer Einigung. BVB-Klubboss Hans-Joachim Watzke erzählte im ZDF Sportstudio, dass der interessierte Klub, ziemlich sicher Manchester United, die Situation "falsch eingeschätzt hat. Sie dachten, wir wären kompromissbereiter. Wir hatten eine klare Linie und werden die auch im kommenden Sommer haben." 

Sancho nicht unverkäuflich

Mit Sancho hatten die Dortmunder laut Watzke ein "Agreement" für den vergangenen Sommer: "Und das hat sich dann nicht so dargestellt." Schon im Frühjahr gab es entsprechend Gerüchte über einen gesicherten Abgang des 20-jährigen Nationalspielers. "Da habe ich überall gehört und gelesen, dass Sancho weg ist. Aber er ist da", stellte Watzke fest, der gleichzeitig aber auch sagte: "Du kannst in dieser Branche nie sagen, dass ein Spieler völlig unverkäuflich ist."