"Respekt vor Martincic": Coole Schiedsrichterin kassiert Lobgesang | OneFootball

"Respekt vor Martincic": Coole Schiedsrichterin kassiert Lobgesang

Logo: fussball.news

fussball.news

Die Partie zwischen Deutschland und Liechtenstein war der erste Auftritt der Schiedsrichterin Ivana Martincic bei einem Profi-Länderspiel der Herren. Ein Einsatz, der sich sehen lassen kann.

Für viele positive Schlagzeilen sorgte die Personalie schon vor dem Donnerstagabend, an dem Deutschland Liechtenstein mit 9:0 aus der Wolfsburger Volkswagen Arena schoss. Martincic war nämlich die erste Frau, die als Referee für ein Spiel des DFB-Teams eingeteilt wurde (fussball.news berichtete).

Twitter-User zollen Respekt

Aber auch in Nachklang bekommt die 36-Jährige viel Lobgesang ab. "Die Schiedsrichterin hat echt gut gepfiffen. Daumen hoch. Tolle und starke Leistung von Martincic", hieß es von einem User bei Twitter. Ein weiterer schrieb: "Respekt vor Martincic. Insgesamt absolute Klasse, viel Spaß beim Anschauen!" Wie unaufgeregt sie ihre Sache anging war auch nach 29 Minuten und 24 Sekunden zu erkennen, als sie einen Querpass elegant und cool durch die Beine rollen ließ.

Turbulenter Beginn für Martincic

Dabei ging der Abend für die Schiedsrichterin turbulent los. Nach einem Brutalo-Foul von Liechtensteins Jens Hofer an Leon Goretzka zückte Martincic erst die Gelbe Karte, steckte diese aber schnell wieder ein und zeigte zu Recht die Rote Karte für den Sünder. Zudem ein 9:0 beim Debüt - diesen Abend wird die Kroatin wohl nicht mehr vergessen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen