Rekord eingestellt: BVB feiert 23. Sieg im Jahr 2021 | OneFootball

Rekord eingestellt: BVB feiert 23. Sieg im Jahr 2021

Logo: Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund gab im Spiel beim VfL Wolfsburg mehr Torschüsse ab (16:15), hatte mehr Ballbesitz (56 Prozent), lag bei den Expected Goals vorne (2,57 zu 1,71) und lief satte fünf Kilometer mehr als der VfL... Die Fakten.

Siege satt: Borussia Dortmund hat seit April saisonübergreifend 17 der zurückliegenden 20 Bundesligaspiele gewonnen. Das 3:1 in Wolfsburg war bereits der 23. Erfolg im Kalenderjahr 2021 – und damit Einstellung des Vereinsrekordes aus dem Jahr 2012! Allerdings hat das Corona-Jahr 2021 37 statt 34 Spieltage.

Gute Form: Schwarzgelb gewann sechs der jüngsten sieben Bundesligaspiele.

Angstgegner BVB: Wolfsburg holte aus den zurückliegenden 13 Bundesliga-Duellen gegen Borussia Dortmund nur einen Punkt. Nie zuvor blieb der VfL gegen einen Verein so lange sieglos; die letzten sieben Partien wurden sogar alle verloren.

Serie beendet: Der BVB war bis zum Treffer von Wout Weghorst neun Spiele bzw. 848 Minuten gegen Wolfsburg ohne Gegentor geblieben. Mit dem Treffer endete die längste Torlos-Serie bei einer Paarung in der Bundesliga-Geschichte!

Vom Punkt: Emre Can verwandelte auch seinen zweiten Bundesliga-Strafstoß. Am 9. Spieltag, beim 2:0-Sieg in Bielefeld, war er ebenfalls per Elfmeter erfolgreich. Marco Reus holte schon zum zwölften Mal in seiner Bundesliga-Karriere einen Strafstoß heraus.

Es läuft: Donyell Malen traf erstmals in drei aufeinanderfolgenden Pflichtspielen für den BVB (zuvor in Lissabon und gegen Stuttgart).

Aus der Distanz: Borussia Dortmund traf schon zum sechsten Mal in dieser Saison mit einem Weitschuss; das ist der alleinige Topwert der Liga!

An den Pfosten: ... das gilt auch für die Alu-Treffer. Nico Schulz traf als siebter Borusse in dieser Saison Pfosten oder Latte.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen