Premiere im Pokal | OneFootball

Premiere im Pokal | OneFootball

Icon: TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim

·4. März 2024

Premiere im Pokal

Artikelbild:Premiere im Pokal

Ein altbekanntes Duell auf neuem Terrain: Erstmalig treffen die TSG Hoffenheim und der VfL Wolfsburg im DFB-Pokal aufeinander. Am Dienstagabend (18.30 Uhr) findet im Dietmar-Hopp-Stadion somit nicht nur die Pokal-Premiere statt. Auch eine Serie wird reißen. Der Vorbericht zum Pokal-Viertelfinale gegen die Wölfinnen:

Stephan Lerch über...

…über das kommende Spiel:


OneFootball Videos


"Es ist ein Alles-oder-Nichts-Spiel. Daher gibt es keine Garantien wie die Partie laufen wird. Insgesamt bin ich aber optimistisch. Obwohl einige Spielerinnen zuletzt unterwegs waren, konnten wir uns in den letzten Tagen gut vorbereiten. Auch das letzte Match in Leverkusen gibt uns ein gutes Gefühl und Selbstvertrauen. Außerdem haben wir zuletzt unter Beweis gestellt, dass wir mit Wolfsburg mithalten können. Daher freuen wir uns auf ein Spiel – unter Flutlicht, vor toller Kulisse – gegen einen starken Gegner."

…über die Spielausrichtung:

"Wir müssen mit Leidenschaft in die Partie gehen. Es wird sicher Phasen geben, wo wir nicht den perfekten Zugriff aufs Spiel haben werden. Da wird es wichtig sein, dass wir immer schnell mit vielen Spielerinnen hinter den Ball kommen und auch in den Zweikämpfen den absoluten Willen zeigen. Auch in der Offensive müssen wir das zeigen. Wir wissen nicht, wie viele Chancen wir im Spiel bekommen, weshalb wir jede Szene leidenschaftlich zu Ende bringen müssen."

…das Personal:

"Es gibt sehr positive Nachrichten. Bis auf Isabella Hartig sind alle Spielerinnen mit an Bord und wir können aus den Vollen schöpfen. Wir haben jetzt wieder viele Optionen, was uns guttut."

…die Pokal-Serie des VfL Wolfsburg & die eigene:

"Ja, ich habe noch kein Pokalspiel in meiner Karriere verloren, aber ich bin nur eine einzelne Person. Auf der anderen Seite steht ein ganzer Verein, der über Jahre eine beeindruckende Serie aufgebaut hat. Daher stellt sich die Frage, bei wem es dramatischer ist, wenn es am Dienstag endet."

…den DFB-Pokal:

"Der Pokal und insbesondere das Finale ist ein großartiges Event, womit ich einzigartige Erinnerungen verknüpfe. In Köln mit dabei zu sein, ist ein Highlight. Daher werden wir alles dafür geben, den nächsten Schritt zu machen."

Sarai Linder zum Spiel:

"Wolfsburg ist ein toller Gegner. Es macht immer Spaß gegen den VfL zu spielen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass sie sich gegen uns immer schwertun. Das hat man beispielsweise im Liga-Spiel gesehen. Und da Pokalspiele bekanntlich ihre eigenen Gesetze haben, freuen wir uns sehr auf das Spiel."

Die Form des Gegners:

Ein wahres Torfestival feierte der VfL bei seinem letzten Bundesliga-Auftritt. Mit 9:1 gewann das Team von Trainer Tommy Stroot beim 1. FC Nürnberg. Der Weg ins Pokal-Viertelfinale war ebenfalls torreich. Im Achtelfinale gewann der VfL vor heimischer Kulisse mit 5:0 gegen den SV Werder Bremen.

Die bisherigen Duelle:

21 Mal standen sich die TSG und der VfL bereits gegenüber – allerdings ausschließlich in der Bundesliga. Somit ist das DFB-Pokal-Viertelfinale eine Premiere für beide Teams. Trotzdem kennen sich beide Vereine zu Genüge. Was ihr über die Wölfinnen wissen müsst, lest ihr im Gegnercheck.

Dort kann ich das Spiel verfolgen:

Tickets für das Pokal-Viertelfinale gibt es weiterhin online und an der Abendkasse. Wer es nicht ins Dietmar-Hopp-Stadion schafft, kann sich die Partie sowohl als Einzelspiel als auch in der Konferenz bei Sky anschauen. Außerdem überträgt der SWR die Partie im Livestream. Und auch im Radio gibt es das Duell zu hören: Das TSG.Radio ist ebenfalls vor Ort. Weitere Infos zum Spiel gibt es hier.

Impressum des Publishers ansehen