90PLUS

Premier League Vorschau | City nach Niederlage unter Druck – ManCity zu Gast bei Crystal Palace


Vorschau | Nach einer 0:2-Niederlage gegen die Wolverhampton Wanderers muss die Mannschaft von Pep Guardiola ein Zeichen setzen. Die gut gestarteten Gastgeber werden es dem amtierenden Meister jedoch schwer machen.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:30 Uhr, live auf Sky.

Crystal Palace: Die gute Form mitnehmen

Crystal Palace ist ein sehr starker Saisonstart gelungen. Nach acht Spielen stehen die “Eagles” mit 14 Punkten auf einem hervorragenden sechsten Platz, der alle im Umfeld des Vereins freudig stimmen dürfte. Vor der Saison war man als Abstiegskandidat betitelt worden, was nun nach acht Spieltagen freilich noch nicht ausgeschlossen werden kann. Mit nur acht Gegentoren stellt man eine der besten Defensiven der Liga, was sicherlich auch mit dem eher konservativen Stil von Roy Hodgson erklärt werden kann und dennoch einen wichtigen Faktor im Spiel der Mannschaft darstellt.

Die Länderspielpause kam für den Gastgeber genau zum falschen Zeitpunkt, präsentierte man sich doch zuvor sehr formstark. Aus den letzten drei Ligaspielen konnte man sieben Punkte erzielen und das gegen direkte Konkurrenten wie West Ham und Norwich. Gelingt es ihnen diese Form auch heute wieder auf den Platz zu kriegen, ist gegen ein verunsichertes City durchaus eine Überraschung drin. Roy Hodgson muss beim heutigen Spiel jedoch auf Mamadou Sakho und Connor Wickham verzichten, die beide verletzt ausfallen.

Manchester City: Ein Zeichen setzen

Solch einen Start hatte man sich bei amtierenden Meister vermutlich eher nicht vorgestellt. Nach acht Spieltagen ist Dauerrivale Liverpool bereits mit acht Punkten Abstand in Front, auch weil man selbst am letzten Spieltag mit 0:2 daheim gegen die Wolverhampton Wanderers verlor. Dessen Sieg im Etihad Stadium war erst der zweite in der laufenden Saison, was den Patzer für Pep Guardiola und seine Mannschaft noch bitterer macht.

Umso wichtiger wäre es, wenn John Stones und Kevin De Bruyne wieder in die Startelf zurückkehren würden. Beide haben in der Länderspielpause das Training wieder aufgenommen und könnten Fernandinho und Ilkay Gündogan von ihren Plätzen verdrängen. Gerade Stones wäre enorm wichtig, da die Defensive der “Cityzens” zuletzt doch sehr wacklig schien. Neben den beiden Wackelkandidaten fallen Leroy Sané und Aymeric Laporte mit Sicherheit aus.

Prognose

Manchester City muss in diesem Spiel ein Zeichen an die Rivalen aus Liverpool senden. Nach der blamablen 0:2-Niederlage zuhause gegen Wolverhampton, darf man heute gegen Crystal Palace nicht wieder ins Schwimmen geraten. Für die Stimmung in und um die Mannschaft wäre ein überzeugender Sieg sehr wichtig. Ich denke, Pep Guardiola und seine Mannschaft werden einen ungefährdeten Dreier aus dem Selhurst Park mitnehmen.

Mögliche Aufstellungen

Crystal Palace: Guaita – Ward, Kelly, Cahill, van Aanholt – Zaha, McArthur, Milivojevic, Kouyaté Schlupp – Ayew

Manchester City: Ederson – Walker, Stones (Fernandinho), Otamendi, Zinchenko – Rodrigo – De Bruyne (Gündogan), D. Silva – Mahrez, Agüero, Sterling

(Photo by Alex Pantling/Getty Images)