Premier League | Englische Topklubs wollen weiter fünf Mal wechseln

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: Premier League | Englische Topklubs wollen weiter fünf Mal wechseln

News | Seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs gilt eine Ausnahmeregel, Vereine dürfen fünf Mal wechseln. Die Topklubs der Premier League würden dies gerne beibehalten.

Die Großen der Premier League

Laut der Times sind gerade die Topklubs der Premier League sehr zufrieden mit der neuen Wechselregelung. Fünf Wechsel in einem Spiel. Seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebes ist das Realität. Und viele Trainer äußerten sich sehr positiv zu dieser temporären Regeländerung: Aufgefangen werden sollte das erhöhte Verletzungsrisiko aufgrund des engen Spielplanes und der Corona-Pause.

Doch manche Vereine würden die temporäre Ausnahme gerne zur Regel machen. Topvereine wie Chelsea sind dem Bericht zufolge stark daran interessiert, die fünf Wechsel beizubehalten. Doch es gibt auch Gegenwind.

Aston Villa führt Widerstand an

So haben gerade Vereine mit weniger Budget Sorgen, was eine permanente Regeländerung angeht. Aston Villa soll hier ein ganz entschiedener Gegner sein. Mehr Wechsel würden vor allem die Teams bevorteilen, die es sich leisten können, auch in der Breite des Kaders eine hohe Qualität aufzubieten. Mit dieser Sicht ist Villa wohl nicht alleine. Deshalb könnte trotz aller Bemühungen der Spitzenklubs die Abstimmung am Donnerstag nicht zufriedenstellend ausgehen. Für eine permanente Regeländerung müssten 14 der 20 Klubs aus der Premier League zustimmen.

Julius Eid

(Photo GLYN KIRK/AFP via Getty Images)