Personalmangel droht: Holt Frankfurt einen alten Bekannten zurück? | OneFootball

Personalmangel droht: Holt Frankfurt einen alten Bekannten zurück?

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Simon Falette könnte Eintracht Frankfurt in Richtung Düsseldorf verlassen. Adi Hütter stünden für seine Dreierkette dann nur noch drei Innenverteidiger zur Verfügung.

Neben „Libero“ Makoto Hasebe hätte der Österreicher dann noch David Abraham, Almamy Touré und Evan Ndicka als Optionen. Zu wenig, um in eine Saison mit drei Wettbewerben zu gehen. Am liebsten würden die Hessen ja Martin Hinteregger fest verpflichten, dies stockte zuletzt aber.

Der ‚Wiesbadener Kurier‘ bringt daher einen anderen ehemaligen Adler-Träger ins Gespräch: Jesús Vallejo. Der 22-Jährige überzeugte in der Saison 2016/17 als Leihspieler in Frankfurt, kehrte anschließend aber zu Real Madrid zurück. Dort ist der U21-Europameister allerdings nur fünfte Wahl.

Demnach sei der Kontakt zwischen der SGE und dem Verteidiger nie abgerissen. Sollte die Möglichkeit auf einen Transfer bestehen, so würden die Hessen dem Bericht zufolge bei ihren Planungen in der Abwehr neu überlegen. Klar sei demnach aber auch, dass eine Verpflichtung nur wegen der gemeinsamen Vergangenheit nicht zum Selbstläufer werden würde. Denn mehrere spanische Klubs sowie Bayer Leverkusen hätten Vallejo ebenfalls im Blick.