ÖFB-Cup: Sturm und RB locker weiter, Rapid dreht das Spiel | OneFootball

ÖFB-Cup: Sturm und RB locker weiter, Rapid dreht das Spiel

Logo: OneFootball

OneFootball

Konstantin Keller

Im Viertelfinale des ÖFB-Cups fuhren Sturm Graz und RB Salzburg souveräne Heimsiege ein, Rapid Wien hatte gegen den SV Ried mühe, setzte sich aber letztlich ebenfalls durch.

Die Grazer legten dabei im Spiel gegen den SV Wimpassing einen doppelten Frühstart hin und gingen sowohl im ersten Durchgang (Huspek, 2.) sowie nach dem Seitenwechsel (Zulj, 47.) trafen die Schwoazen schnell in selbiges – Jantscher machte nach 70 Minuten alles für die Grazer klar, die durch das 3:0 letztlich souverän weiterkamen.

Salzburger Kantersieg – Rapid hat Mühe

RB Salzburg gab sich ebenfalls keine Blöße und putzte Austria Klagenfurt mit 7:0 (4:0). Farkas (13.), Hwang (15., 37.), Haidara (24.), Gulbrandsen (69.) und Wolf (71., 73.) ließen dabei keine Zweifel aufkommen, wer sich an diesem Abend durchsetzen würde.

Im dritten Spiel des Tages sah es lange nach einer Überraschung aus, da der SV Ried kurz vor der Pause gegen Rapid Wien durch einen Elfmetertreffer von Wießmeier in Führung gegangen war (45.). Im zweiten Durchgang konnten die Hauptstädter das Spiel jedoch durch einen Doppelschlag von Joelinton (75.) und Kvilitaia (77.) noch drehen und folgen Graz, Salzburg sowie dem SV Mattersburg ins Halbfinale.