Neuer Interessent für Götze – zahlreiche Optionen

fussball.news

Artikelbild: Neuer Interessent für Götze – zahlreiche Optionen

Sein Abschied steht schon länger fest, ab diesem Mittwoch ist Mario Götze auch offiziell kein Spieler mehr von Borussia Dortmund. Bei welchem Klub er seine Zukunft sieht, ist nach wie vor reine Spekulation. In diesem Zusammenhang ist der AS Monaco neu in der Verlosung.

Nach vier sportlich durchwachsenen Jahren trennen sich die Wege von Borussia Dortmund und Mario Götze wieder. Beim abschließenden Saison-Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (0:4) wirkte der frühere DFB-Kicker nicht mit, wurde stattdessen vor Anpfiff der Partie mit einer Kollage und einem Blumenstrauß verabschiedet. Und nun?

Junges Familienglück

Wo der 28-Jährige zur kommenden Saison sein Lager aufschlagen wird, ist momentan ungewiss. In der Öffentlichkeit hält sich Götze schon länger zurück, postet lieber Bilder von seinem frischen Familienglück mit Frau Ann-Kathrin und Söhnchen Rome. Die Spekulationen um seine Zukunft gehen aber natürlich weiter.

AS Monaco interessiert

Die Bild nennt als neuen Klub, der sich für eine Zusammenarbeit interessiert, den AS Monaco. Serviert Götze also schon bald Wissam Ben Yedder Torvorlagen? Die Monegassen beendeten die abgebrochene Ligue-1-Saison auf dem 9. Tabellenplatz und scheiterten an der Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb. Jener Faktor lässt ein Engagement im Fürstentum zumindest fragwürdig erscheinen.

Italien-Wechsel eine Option

In den vergangenen Wochen deutete vieles daraufhin, dass sich Götze für einen Wechsel in die italienische Serie A entscheidet. Von dort sollen sich der AC Mailand, Inter Mailand und der AS Rom um eine Beschäftigung bemühen. Schon im Winter waren die Verhandlungen mit Milan gescheitert, weil Götze mit acht Millionen Euro zu hohe Gehaltsansprüche gestellt hatte. In dieser Hinsicht muss der Weltmeister von 2014 in jedem Fall Abstriche in Kauf nehmen.