Nach Verpflichtung von Adi Hütter: Auch Co-Trainer wechseln nach Mönchengladbach

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.fussballeck.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F1001429243.jpg&q=25&w=1080

Borussia Mönchengladbachs Personalplanungen schreiten weiter voran. Vergangene Woche vermeldeten die „Fohlen“ die Verpflichtung von Adi Hütter zur kommenden Saison. Jetzt bestätigte Sportdirektor Max Eberl weitere Personalentscheidungen im Trainerteam. 

Auf der Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel gegen die TSG Hoffenheim verriet Max Eberl, dass Armin Reutershahn und Christian Peintinger ebenfalls nach Mönchengladbach wechseln. Beide Co-Trainer gehören zurzeit zum Trainerteam von Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt. Ob eine Ablösesumme für die Verpflichtung der beiden Assistenztrainer fällig wird, ist unklar. Beide besitzen in Frankfurt noch einen gültigen Vertrag bis 2023.

Geideck bleibt der Borussia erhalten

Peintinger und Reutershahn werden somit Adi Hütter nach Mönchengladbach begleiten. Komplettiert wird das Trainerteam durch Frank Geideck, der bereits seit 2009 das Amt als Co-Trainer bei Borussia Mönchengladbach bekleidet. „Wir sind sehr froh, dass wir ihn haben. Er hat die letzten Jahre miterlebt. Er hat verschiedene Trainer miterlebt. Und kann auch dem neuen Trainer immer wieder Input geben, was in der Vergangenheit passiert ist und was Ansätze waren“, sagt Max Eberl über Geideck.

Der Posten des Torwarttrainers im Trainerteam von Borussia Mönchengladbach ist jedoch weiterhin ungeklärt. Laut „Kicker“ soll der bisherige Torwarttrainer Steffen Krebs vor einem Wechsel zum Ligakonkurrenten VfB Stuttgart stehen.