Nach Torjubel: Uefa sperrt Arnautovic für Niederlande-Spiel

Logo: OneFootball

OneFootball

Dominik Berger

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F06%2Fimago1003135403h-1000x667.jpg&q=25&w=1080

Für seinen ausufernden Torjubel im Spiel gegen Nordmazedonien nahm die Uefa Ermittlungen gegen Österreich-Stürmer Marko Arnautovic auf. Das heute gesprochene Urteil hat es in sich.

Denn der europäische Fußballverband suspendiert den Stürmer für ein Spiel, das bedeutet, dass Arnautovic beim Kracher gegen die Niederlande nicht dabei sein kann. Das bestätigte vor wenigen Minuten die Uefa selbst auf ihrer Homepage.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F06%2Fimago1003135392h.jpg&q=25&w=1080

Mit seinem Treffer zum 3:1-Endstand sicherte Arnautovic den Österreichern den ersten Turniersieg. Beim Torjubel soll der Stürmer Nordmazedoniens Ezgjan Alioski im Anschluss rassistisch beleidigt haben.