Muskelfaserriss: BVB drohen bis zu sechs Wochen ohne Haaland | OneFootball

Muskelfaserriss: BVB drohen bis zu sechs Wochen ohne Haaland

Logo: fussball.news

fussball.news

Erling Haaland zieht sich beim 3:2-Sieg von Borussia Dortmund gegen die TSG Hoffenheim eine erneute Verletzung zu. Dabei soll es sich um einen Muskelfaserriss handeln, der den Stürmer im schlimmsten Fall sogar bis zu sechs Wochen außer Gefecht setzen könnte.

Wie der Pay-TV-Sender Sky unter Berufung eigener Informationen berichtet, lautet die Diagnose bei Erling Haaland: Muskelfaserriss. Wie schlimm die Verletzung im Detail ist, sei aber noch unklar. Je nachdem drohen dem 21-jährigen Stürmer zwei bis sechs Wochen Zwangspause, so der Bezahlsender. Von Borussia Dortmund wurde die Diagnose so bislang noch nicht bestätigt, allerdings soll dies in den kommenden Stunden respektive Tagen erfolgen.

BVB bangt um Top-Torjäger

Borussia Dortmund tritt am 6. Feburar (15.30 Uhr) in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen an. Ob Haaland bis dahin schon wieder mitwirken kann, ist somit fraglich. Wichtig wäre ein Einsatz des Norwegers für den BVB allemal. In der laufenden Saison erzielte der Torjäger bereits 23 Tore in wettbewerbsübergreifend 20 Pflichtspielen für Schwarzgelb.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen