Modeste verrät: BVB fragte bei ihm insgesamt dreimal an | OneFootball

Modeste verrät: BVB fragte bei ihm insgesamt dreimal an

Logo: fussball.news

fussball.news

Borussia Dortmund hat die Verpflichtung von Anthony Modeste mittlerweile bekanntgegeben. Der Stürmer, der vom 1. FC Köln kam, hat auch schon mit seinen neuen Kollegen trainiert. Dabei hätte der Franzose bereits früher beim BVB landen können.

Weil Neuzugang Sebastien Haller ob eines Hodentumors mehrere Monate fehlen wird, hat Borussia Dortmund reagiert und Anthony Modeste für kolportierte fünf Millionen Euro Ablöse vom 1. FC Köln verpflichtet. Beim BVB wurde der 34-Jährige mit einem Vertrag bis Ende Juni 2023 ausgestattet. Im Sky-Interview erklärte der neue Torjäger der Westfalen nun: "Jetzt kann ich Champions League spielen. Ich muss diesen Schritt machen. Ich habe natürlich überlegt, aber so eine Chance bekomme ich nicht wieder. Die musste ich nutzen."

Modeste über BVB: "Hier ist alles groß"

Auf die Frage, wie oft der BVB insgesamt bei ihm angefragt hatte, antwortete Modeste mit "drittes Mal". Ein nicht unwichtiger Faktor für den Wechsel sei auch Trainer Edin Terzic gewesen. "Er hat mir gesagt, er will mich unbedingt. Vielleicht, um meine Kopfballstärke für Tore zu nutzen. Ich bin happy, so einen Trainer zu haben, und dass so ein Verein an meiner Tür geklopft hat", so Modeste. Borussia Dortmund sei "etwas Besonderes. Hier ist alles groß, ich freue mich auf geile Mitspieler und darauf, Tore zu schießen".

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen