“Mit mehr Mut auftreten”

Logo: DSC Arminia Bielefeld

DSC Arminia Bielefeld

Artikelbild: “Mit mehr Mut auftreten”

Am Sonntag treten wir in der Bundesliga beim noch ungeschlagenen VfL Wolfsburg an. Uwe Neuhaus und Samir Arabi sehen die Mannschaft nach den ersten vier Spieltagen auf einem guten Weg, sehen die Entwicklung des eigenen Spiels aber noch längst nicht als abgeschlossen.

Aufgrund der hohen Inzidenzwerte in Bielefeld fand die Pressekonferenz vor dem Spiel erstmals in dieser Saison virtuell statt. Auch in den Fragen der Journalisten spielte das Corona-Virus eine Rolle. Angesprochen auf die Erkrankung des Wolfsburger Spielers Josip Brekalo und die zurückliegende Erkrankung von Serge Gnabry sprach Sport-Geschäftsführer Samir Arabi von einem “funktionierenden System”. Infizierte Personen würden schnell erkannt und rechtzeitig isoliert werden, ohne die Mitmenschen einem zu hohen Risiko auszusetzen. “Dennoch können wir natürlich nicht garantieren, dass sich auch mal ein Spieler aus unserem Kader ansteckt. Wir haben junge Familienväter in der Mannschaft, deren Kinder in KiTas oder Schulen gehen, das Risiko kann man nie ganz ausschließen. Für uns ist es einfach wichtig, dass wir uns weiterhin konsequent und diszipliniert an alle Regeln halten”, führte Arabi weiter aus.

Angesprochen auf die sportliche Herausforderung in der Autostadt zeigte sich Trainer Uwe Neuhaus mit Vorfreude: “Der VfL Wolfsburg ist schon eine eingespielte und richtig gute Mannschaft mit richtig guten Spielern. Sie haben ein ähnliches Spielverständnis wie wir und versuchen dominant mit viel Ballbesitz aufzutreten. Es wird eine spannende Aufgabe, uns auch da wieder zu beweisen.” Der Übungsleiter gab anschließend auch gleich die Marschrichtung für den Sonntag aus: “Wir wollen mit etwas mehr Mut auftreten als gegen den FC Bayern.” Für die Aufgabe in der Volkswagen-Arena werden weiterhin Andreas Voglsammer, Cedric Brunner und Cebio Soukou ausfallen. Die beiden letztgenannten sollen in der kommenden Woche aber wieder voll ins Training einsteigen. Neuzugang Arne Maier hingegen konnte in dieser Woche alle Trainingseinheiten absolvieren und “wird am Sonntag sicherlich im Kader stehen”, so Neuhaus.

Der bisherige Saisonstart mit vier Punkten aus vier Spielen stimmt auch Arabi positiv: “Es wird wichtig sein, dass wir kontinuierlich punkten und das traue ich der Mannschaft auch zu. Wir werden auch in Wolfsburg nicht chancenlos sein”, blickte unser Sportchef auf die kommende Partie. Die Herausforderung Bundesliga fordere der Mannschaft aber noch mehr Effektivität ab: “In der Bundesliga werden deine Fehler defensiv viel konsequenter bestraft und vor dem Tor musst du deine weniger werdenden Chancen noch effektiver nutzen”, fasste Arabi zusammen, ohne aber lobende Worte auszulassen: “Dass wir da besser werden müssen, soll aber nicht heißen, dass wir das bislang nicht gut gemacht hätten!”

Die gesamte virtuelle Pressekonferenz findet ihr jetzt auch auf ArminiaClubTV: