Medien: Kahn wollte Flick von einem Verbleib überzeugen, dieser lehnte ab

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffcbinside.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F03%2F1001433235-scaled.jpg&q=25&w=1080

Hansi Flick hat gestern den Wunsch geäußert, den FC Bayern am Ende der Saison vorzeitig zu verlassen. Aktuellen Medienberichten zufolge gibt es keine Alternative für den 56-jährigen und das, obwohl Oliver Kahn ihm einen Vorschlag unterbreitet hat.

In den vergangenen knapp 24 Stunden sind immer mehr Details über den bevorstehenden Flick-Abschied beim FC Bayern enthüllt worden. Wie nun bekannt wurde, hat Oliver Kahn versucht Flick von einem Verbleib zu überzeugen.

Flick lehnte Kahn-Vorschlag ab

Wie „SPORT1“-Reporter Florian Plettenberg berichtet, hat der 51-jährige am vergangenen Donnerstag Flick in einem „sachlichen Gespräch“ einen Weg aufgezeigt, wie der FCB-Coach in Zukunft mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic zusammenarbeiten könnte. Flick blieb jedoch bei seiner Entscheidung. Demnach gibt es aus seiner Sicht keine Alternative als den Klub am Ende dieser Saison zu verlassen.

Wie konkret der Kahn-Vorschlag aussah, ist unbekannt. Klar ist aber, dass Flick nicht mehr mit Salihamidzic arbeiten möchte. Gerüchten zufolge könnte nur ein Rauswurf des 43-jährigen Flick zum Umdenken bringen. Dieses Szenario ist jedoch sehr unwahrscheinlich.