Medien: Barca lässt Gladbach und Leipzig bei Ilaix Moriba abblitzen

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: Medien: Barca lässt Gladbach und Leipzig bei Ilaix Moriba abblitzen

Das Interesse von Borussia Mönchengladbach an Flügelspieler Pedri vom FC Barcelona ist zwischenzeitlich gut dokumentiert. Der 17-Jährige ist scheinbar aber nicht das einzige Juwel der Katalanen, das es den Fohlen angetan hat. Es soll auch großes Interesse an Ilaix Moriba geben, ebenso wie bei RB Leipzig.

Der ebenfalls 17-jährige Mittelfeldspieler ist laut Medienberichten eigentlich fest für eine Zukunft bei den Profis von Barca eingeplant. Er soll der bestverdienende Spieler im gesamten Nachwuchsbereich des entthronten spanischen Meisters sein, der sich so 2019 vor einem Abschied von Moriba schützte. Nun berichtet die Zeitung Sport, dass Gladbach und Leipzig sogar mit einer Leih-Anfrage gescheitert seien. Demnach habe Sportdirektor Eric Abidal persönlich jegliche Deals abgelehnt.

Saisonvorbereitung mit den Profis

Der Ex-Profi sei total überzeugt von Moriba, der in der neuen Saison trotz seiner Jugend zum Führungsspieler in der zweiten Mannschaft von Barca reifen solle. 'Barca B' war unlängst in den Aufstiegs-Playoffs zur zweiten spanischen Liga gescheitert. Außerdem soll Moriba in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit bereits mit der ersten Mannschaft trainieren, für die er schon in nicht allzu ferner Zukunft auflaufen soll. Gladbach und Leipzig hatten deshalb das Nachsehen bei einem Top-Talent, das Experten häufig mit Paul Pogba oder Yaya Toure vergleichen.