Lob von Nagelsmann: Findet Bayern zurück in den Verwaltungsmodus? | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·15. August 2022

Lob von Nagelsmann: Findet Bayern zurück in den Verwaltungsmodus?

Artikelbild:Lob von Nagelsmann: Findet Bayern zurück in den Verwaltungsmodus?

In der zweiten Halbzeit des Sonntagsspiels gegen den VfL Wolfsburg (2:0) kehrte beim FC Bayern der Verwaltungsmodus ein. Julian Nagelsmann war mit der Spielkontrolle in der zweiten Halbzeit zufrieden, belohnt hat sich seine Mannschaft mit dem ersten Spiel ohne Gegentor.

Zu Zeiten von Jupp Heynckes und Pep Guardiola verstand es der FC Bayern wie keine andere Mannschaft, den Gegner zu Beginn druckvoll zu attackieren, das Spiel so schnell wie möglich zu entscheiden und im weiteren Verlauf durch Ballbesitz und sauberes Positions- wie Passspiel Kontrolle zu erlangen, um den Gegner laufen zu lassen und selbst wichtige Kräfte zu schonen. Unter Hansi Flick und Julian Nagelsmann entwickelten sich die Münchner dagegen zu einer dauerhaften Pressing- und Angriffsmaschine, die zeitweise auch bei hohen Führungen risikobehaftet spielte und dadurch oftmals mehr Spannung aufkommen ließ, als den Trainern lieb gewesen wäre.

Nagelsmann: "Haben wir letztes Jahr nicht immer gut gemacht"

Auch wenn Nagelsmann zu den Trainern zählt, die in der Regel spektakulären Fußball spielen lassen wollen, so schalteten die Münchner beim 2:0-Erfolg über den VfL Wolfsburg wieder in den altbekannten Verwaltungsmodus, der Manuel Neuer die erste weiße Weste bescherte. Auf der Pressekonferenz nach dem Schlusspfiff sah Nagelsmann einen Fortschritt gegenüber der Vorsaison: "In der zweiten Halbzeit ging es viel um Verwalten, um Ballbesitzkontrolle, was wir letztes Jahr nicht immer gut gemacht haben. Da haben wir viele Konter gekriegt, weil wir noch ein Tor und noch ein Tor machen wollten." Die Ballzirkulation gegen die Wölfe "war ganz gut", lobte Nagelsmann und ergänzte: "Dass wir zu Null spielen, ist wichtig."

Erhält der Verwaltungsmodus wieder Einzug?

So attraktiven Fußball die Offensive des FC Bayern in den ersten drei Saisonspielen auch geboten hat, Spiele wie gegen Wolfsburg sind in den kommenden Monaten häufiger zu erwarten. Auf die Profis wartet ein straffes Programm inklusive einer Weltmeisterschaft im November und Dezember, um diese nicht zu verpassen und darüber hinaus auf Vereinsebene so erfolgreich wie möglich zu sein, gilt es, viele Kräfte zu schonen. Kehrt der Verwaltungsmodus dauerhaft zurück, nehmen einige Spiele zwar kein spektakuläres Ende - doch das dürfte für Nagelsmann zweitrangig sein.

Impressum des Publishers ansehen